05.02.2020, 15:00 Uhr | von | Finanzen
Staatseinnahmen gestiegen - Österreich erreicht 2019 Budgetüberschuss
Bildquelle: Finanz.at | Budgetüberschuss durch steigende Staatseinnahmen

Durch die steigenden Staatseinnahmen wurde im letzten Jahr ein Budgetüberschuss erzielt. Die Steuereinnahmen sind im Jahr 2019 doppelt so stark gestiegen, wie zunächst angenommen.

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) veröffentlichte am Mittwoch zahlen zum Jahr 2019. Demnach ist für das letzte Jahr ein Budgetüberschuss erzielt worden, der vor allem auf steigende Staatseinnahmen zurückzuführen ist. Die Steuereinnahmen sind dabei doppelt so stark gestiegen, als vom BMF angenommen – die Abgabenquote hat sich ebenfalls erhöht.

Um 500 Millionen Euro mehr Steuern eingenommen

Bereits vor zwei Wochen wurde ein Überschuss von 1,5 Milliarden Euro im Budget vermeldet – immerhin um eine Milliarde Euro mehr, als erwartet wurde. Die vorläufige Bilanz für 2019 zeigt, dass unter anderem die Steuereinnahmen deutlich gestiegen sind. Sie liegen um 500 Millionen Euro über den Erwartungen des Finanzministeriums. Rückflüsse aus dem Bankenpaket bringen zusätzlich 400 Millionen Euro. Die Steuereinnahmen des Bundes sind damit um 3 Prozent gestiegen.

Generell ist der Budgetüberschuss auch auf die derzeitige Konjunktur, die sinkende Arbeitslosigkeit und die Verlagerung der Ausgabenschwerpunkte der ehemaligen Bundesregierung unter Kanzlerin Brigitte Bierlein zurückzuführen. Im Jahr 2019 ging die Zahl der Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer im Vergleich zum Jahr davor insgesamt um 4,6 Prozent zurück. Auch im Januar 2020 ist die Arbeitslosenquote neuerlich gesunken.

Abgabenquote steigt auf 42,9 Prozent

Durch die Mehreinnahmen aus Steuern steigt auch die Abgabenquote für das letzte Jahr von 42,8 auf 42,9 Prozent der Wirtschaftsleistung leicht an. Das ergibt die Berechnung des WIFO (Wirtschaftsforschungsinstitut). Die Steuereinnahmen sind um 3 Prozent gestiegen. Bisher wurde nur ein Plus von 1,5 Prozent erwartet. Die Steuereinnahmen liegen für 2019 damit insgesamt bei 90,9 Mrd. Euro.

Mehr Informationen: Steuern

Daniel Herndler
Email: dh@finanz.at
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Experte für Finanzen, Steuern, Wirtschaft, Arbeitnehmer
Redaktion | Kontakt | Twitter: @DanielHerndler | Salzburg
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.

Schlagwörter:

StaatseinnahmenBudgetBudgetüberschussSteuernSteuereinnahmen

Mehr Schlagzeilen