Alle Informationen zu den aktuellen Kreditzinsen österreichischer Banken finden Sie hier online!

Aktuelle Kreditzinsen in Österreich

Hier finden Sie die aktuellen Zinsen für Kredite bei ausgewählten und empfohlenen Banken in Österreich:

Bank Effektivzinssatz (p.a.)  
Bank Austria 4,00 % zur Anfrage
ING DiBa 3,50 % zur Anfrage
Easybank 4,80 % zur Anfrage
BAWAG P.S.K Bank 3,60 % zur Anfrage
Santander Consumer Bank 3,07 % zur Anfrage

Weitere Informationen

Ein Kredit hat schon sehr vielen Menschen aus einer finanziellen Zwickmühle geholfen. Denn früher oder später kommt fast immer der Moment, in welchem das eigene Kapital nicht ausreicht. Von diesem Problem sind fast alle Altersgruppen betroffen. Auch wenn Einkünfte vorliegen, reicht das Ersparte nicht aus um damit sofort eine dringend benötigte Investition zu tätigen. Beispielsweise könnte der Wagen, der einen jeden Tag zum Arbeitsplatz bringt, auf einmal eine kostspielige Reparatur benötigen.

Natürlich geht es auch weniger dramatisch. Ein junges Paar möchte vielleicht zusammenziehen und braucht dafür eine kleine finanzielle Spritze. Kautionen, Möbel und Renovierung sind schließlich nicht kostenlos. Der Immobilienkauf ist hingegen wohl der Klassiker unter den Gründen, warum ein Kredit aufgenommen wird.

Aus dieser kleinen Ausführung wird schnell ersichtlich, dass es eine ganze Menge Gründe gibt, einen Kredit aufzunehmen. Natürlich ist dieser nicht kostenlos. Die Kreditgeber (also die Banken) lassen es sich schließlich bezahlen, dass sie das Risiko eingehen, ihr Geld an einen Fremden zu verleihen. Es ist deshalb umso wichtiger, den Preis für diese Leistung genau zu kennen. Dabei handelt es sich um den so genannten „Kreditzins“. Seine Höhe ist ausschlaggebend dafür, ob es sich um ein gutes oder um ein schlechtes Angebot des Kreditgebers handelt.

Empfehlung: Jetzt unverbindliches Kreditangebot der Bank Austria einholen!

Die EZB und der Leitzins

Die Europäische Zentralbank (kurz EZB) gibt den Leitzins vor. An diesem haben sich die übrigen Banken zu orientieren. Aktuell liegt er bei 0,0 Prozent. Das ist für die Kreditnehmer natürlich sehr vorteilhaft.

Es muss zwangsläufig die Frage aufkommen, warum die EZB derart vorgeht. Die Antwort ist eigentlich ganz einfach. Dadurch wird versucht, die das aufblühende Wirtschaftswachstum weiterhin zu fördern. Den Kunden wird es geradezu schmackhaft gemacht, sich einen Kredit zu nehmen. Mit der erhaltenen Kreditsumme wird wiederum eine Anschaffung getätigt. Schließlich nimmt niemand einen Kredit auf, um das Geld anschließend auf dem Konto einzulagern. Außerdem verdienen die Banken an den niedrigen Zinsen zumindest etwas, wenn auch nicht viel. Wie lange die EZB noch nach dieser Methode verfährt, ist nicht abzusehen. Es könnte durchaus der Fall sein, dass die Zinsen schon bald wieder massiv ansteigen.

Die Kreditnehmer sollten dennoch nicht übermütig werden und keinen Kredit leichtsinnig abschließen. Das gilt besonders bei den hohen Kreditsummen. Die Kreditzinsen müssen ausführlich miteinander verglichen werden. Auf keinen Fall sollte das erst gemacht werden, wenn der Kreditgeber bereits ausgesucht und der Vertrag unterschrieben ist. Denn dann ist es für solche Recherche Arbeiten definitiv zu spät.

Niedigzinsphase: Die aktuelle Situation in Österreich

Auch die Österreicher dürfen sich über die niedrigen Zinsen freuen. Es wird mittlerweile sogar von einer Niedigzinsphase gesprochen. Das alleine zeigt bereits, wie außergewöhnlich die aktuelle Situation eigentlich ist. Es gibt sogar einige Anbieter, bei denen die Zinssätze aktuell negativ sind.

Das heißt nichts anderes, als dass die Kunden Geld bekommen, wenn sie bei dieser Bank einen Kredit aufnehmen. Im ersten Moment klingt das natürlich, als gäbe es einen großen Haken bei der ganzen Sache. Tatsächlich handelt es sich dabei vor allem um eine Möglichkeit, Kunden zu gewinnen. Wenn die Kreditzinsen bei fast allen Banken historisch niedrig sind, verfällt nämlich ein großer Wettbewerbsvorteil der eher günstigeren Anbieter.

Die Kunden können diese Kredite, mit denen sie sogar noch Geld verdienen nur unter gewissen Voraussetzungen abschließen. Meist darf die Kreditsumme nicht höher als 1000 Euro ausfallen. Außerdem darf der Kredit pro Person nur einmal genutzt werden. Die tatsächlich durch die Kreditaufnahme erwirtschaftete Anteil beträgt häufig nur wenige Euro. Einen wirklich großen Haken, der ein deutlicher Nachteil für den Kunden darstellen würde gibt es allerdings nicht. Zumindest bei den großen und bekannten Banken muss sich kein Kunde Sorgen um die Seriosität oder Sicherheit machen.

Die Nullprozent Finanzierungen

Die Bezeichnung „Nullprozent Finanzierung“ können die Kunden aktuell sehr häufig vernehmen. Möbelhäuser und Elektronik Märkte waren die ersten, die sich damit hervortaten. Mittlerweile ist diese Finanzierung auch in der Automobilbranche angekommen. Durch die hohen Kosten, die mit der Anschaffung eines Wagens anfallen lohnt sie sich hier besonders.

Eine wirtliche gratis Finanzierung gibt es allerdings nicht. Die Finanzierung wird durch den Produkthersteller möglich gemacht. Das bedeutet, dass wenn ein Produkt verkauft wird, muss der Hersteller einen Teil des Gewinns an die Bank abgeben. Diese ermöglicht daraufhin die Nullprozent Finanzierung. Damit entfallen die Prozente nicht einfach, sie werden nur von jemand anderem übernommen. Für die Kunden klingt das erst einmal gut.

Allerdings schlagen die Hersteller die Kosten einfach auf das zu verkaufende Produkt wieder auf. Damit hat der Kunde letztelendes nicht viel gewonnen, außer vielleicht das Gefühl einen sehr guten Deal abgeschlossen zu haben. Genau darin liegt auch der Beweggrund für den ganzen Aufwand. Es handelt sich somit mehr um eine Marketing Strategie, als um eine echt Finanzierungsmöglichkeit.

Wann lohnt sich eine Umschuldung?

Ein bestehender Kredit kann häufig ohne Probleme umgeschuldet werden. Es gibt mehrere Motive, die dafür in Frage kommen. Die Kreditkosten sind jedoch meist der ausschlaggebende Punkt. Ein Kredit sollte allerdings nicht leichtfertig umgeschuldet werden. Denn die Berechnung, ob dies tatsächlich finanzielle Vorteile bringt ist gar nicht so einfach. Die Ausnahme besteht nur dann, wenn die bisherigen Kreditzinsen sehr hoch waren und die aktuellen sehr niedrig sind. Bei Immobilienkrediten, die vor vielen Jahren abgeschlossen wurden ist das beispielsweise häufig der Fall. Für einen Kredit mit geringer Kreditsumme lohnt sich der Aufwand hingegen häufig nicht.

Online gibt es hierfür spezielle Rechner. Sie empfehlen dem Kunden zuverlässig, ob und wie sich eine Umschuldung für ihn lohnt. Die Eingabe ist komfortabel, zeitsparend, unverbindlich und kostenlos. Es spricht somit nichts gegen eine Benutzung, wenn über ein solches Vorgehen ohnehin nachgedacht wird.