Alle Informationen zur Lohnsteuertabelle, den AVAB-Beiträgen und den Grenzsteuersätzen in Österreich finden Sie hier!

Lohnsteuertabelle & Steuerklassen

Lohnsteuer: Die Lohnsteuertabelle enthält alle Steuerklassen beziehungsweise Steuersätze für unselbstständige Beschäftigte in Österreich. Sie dient zur Berechnung der Lohnsteuer auf Basis des Bruttogehalts oder Bruttolohns. Die Tabelle zeigt zudem die AVAB-Beiträge pro Kind je Steuerklasse und Grenzsteuersatz.

Sie können Ihr Gehalt, sowie den Sozialversicherungsbeitrag (SV-Beitrag) und die Lohnsteuer ganz einfach mit dem Brutto-Netto-Rechner online berechnen.

Lohnsteuer-Bemessungsgrundlagen 2019

Monatslohn bis* Grenzsteuersatz
€ 1.066,00 0 %
€ 1.516,00 25 %
€ 2.599,33 35 %
€ 5.016,00 42 %
€ 7.516,00 48 %
€ 83.349,33 50 %
darüber 55 %

* Gehalt pro Monat ohne SV-Beitrag



Tabelle mit AVAB und Kindern

Monatslohn bis * Steuersatz ohne AVAB ** 1. Kind 2. Kinder 3 Kinder 4 Kinder 5 Kinder
€ 1.066,00 0 % € 0 € 0 € 0 € 0 € 0 € 0
€ 1.516,00 25 % € 266,50 € 307,67 € 322,25 € 340,58 € 358,92 € 377,25
€ 2.599,33 35 % € 418,10 € 459,27 € 473,85 € 492,18 € 510,52 € 528,85
€ 5.016,00 42 % € 600,05 € 641,22 € 655,80 € 674,14 € 692,48 € 710,81
€ 7.516,00 48 % € 901,01 € 942,18 € 956,76 € 975,10 € 993,43 € 1.011,77
€ 83.349,33 50 % € 1.051,33 € 1.092,50 € 1.107,08 € 1.125,42 € 1.143,76 € 1.162,09
mehr 55 % € 5.218,80 € 5.259,97 € 5.274,55 € 5.292,88 € 5.311,22 € 5.329,55

* Gehalt pro Monat ohne SV-Beitrag
** Abzug ohne AVAB (Alleinverdienerabsetzbetrag)

Lohnsteuerklassen 2019

  • Jahreseinkommen bis zu 11.000 € – 0%
  • von 11.000 € bis 18.000 € – 25%
  • von 18.000 € bis 31.000 € – 35 % Steuern
  • von 31.000 € bis 60.000 € – 42 % Steuern
  • von 60.000 € bis 90.000 € – 48 % Steuern
  • von 90.000 € bis 1.000.000 € – 50 % Steuern
  • Jahreseinkommen ab 1.000.000 € – 55 % Steuern

Einkommensteuertabelle

Die Einkommensteuertabelle enthält alle Grenzsteuersätze je Einkommen bzw. Tarifstufe in Österreich.

Einkommensteuer-Grenzen und Bemessungen:

Einkommen in Euro (Stufen) Grenzsteuersatz seit 2016
11.000 und darunter 0 %
über 11.000 bis 18.000 25 %
über 18.000 bis 25.000 35 %
über 25.000 bis 31.000 35 %
über 31.000 bis 60.000 42 %
über 60.000 bis 90.000 48 %
über 90.000 bis 1.000.000 50 %
über 1.000.000 55 %

Sie können Ihr Gehalt, sowie den Sozialversicherungsbeitrag (SV-Beitrag) und die Lohnsteuer ganz einfach mit dem Einkommensteuerrechner! (Zur Berechnung der Lohnnebenkosten können Sie die weiteren kostenlosen Online-Rechner verwenden.)

Haben Sie schon Ihren Familienbonus Plus schon beantragt?
Hier finden Sie alle Informationen zum Familienbonus Plus!

Steuerreform

Seit der Steuerreform 2016 gibt es in Österreich neue Steuersätze und eine neue Berechnung der Lohnsteuer. Diese sind in diesen Tabellen bereits berücksichtigt. Vor allem Geringverdiener und Durchschnittsverdiener spüren diese Änderungen positiv auf ihrem Lohnzettel. Spitzenverdiener hingegen müssen mehr Lohn- und Einkommensteuer entrichten (Bsp.: Millionäre +5% pro Jahr).

Weitere Informationen zur Arbeitnehmerveranlagung (Lohnsteuerausgleich) in Österreich, den Sie beim Finanzamt durchführen müssen, finden Sie hier!



Umfrage

Ist das österreichische Steuersystem gerecht?
Sagen Sie uns Ihre Meinung: zur Umfrage

War diese Webseite für Sie hilfreich?

Häufige Fragen und Antworten


Wie hoch ist die Lohnsteuer in Österreich?

Die Höhe der Lohnsteuer richtet sich nach der Höhe des Einkommens (Gehalt, Lohn). Dabei wird die Höhe des Steuersatzes in verschiedene Stufen eingeteilt. Einkommen von maximal 11.000 Euro brutto pro Jahr sind in Österreich etwa steuerfrei.


Wer muss in Österreich Lohnsteuer zahlen?

Alle Angestellten und Arbeiter in Österreich, die Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit beziehen, müssen dafür eine Lohnsteuer entrichten. Sie wird direkt vom Arbeitgeber bei der monatlichen Lohn- oder Gehaltsauszahlung an das Finanzamt abgeführt.


Ab wann ist ein Einkommen steuerfrei?

In Österreich unterliegen nur jährliche Einkommen von über 11.000 Euro der Steuerpflicht. Geringere Einkommen sind steuerfrei.

Aktuelle Nachrichten:

Schlagzeilen und News:

Kalte Progression: Warum die Steuerprogression in Österreich abgeschafft werden soll

29.05.2019 | Steuern

In der Politik ist immer öfter von der kalten Progression zu hören. Diese kalte Progression abzuschaffen, ist schon lange ein Thema im Nationalrat. Auch die ÖVP-FPÖ Bundesregierung hatte noch vor Amtantritt versprochen im Zuge der Steuerreform eine Abschaffung durchzusetzen - bisher ohne Ergebnis. Doch was ist eigentlich diese Steuerprogression?





Daniel Herndler
Autor:
Chef-Redaktion | Ressorts: Finanzen, Steuern und Wirtschaft
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte als Finanzexperte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Email: dh@finanz.at | Twitter: @DanielHerndler
Stand: 03.12.2019, 12:07 Uhr | Richtlinien | Über Finanz.at | Kontakt

Jetzt kostenlos anmelden und aktuelle News und Infos sofort per Email erhalten!