Österreich verliert Milliarden durch Steuermissbrauch

Das Tax Justice Network veröffentlicht in einem aktuellen Bericht neue Zahlen zum jährlichen Steuerausfall für den österreichischen Fiskus. Diesem entgehen pro Jahr über eine Milliarde Euro an Einnahmen durch Steuermissbrauch. Alle Details dazu und dem globalen Ranking findet man hier auf Finanz.at.

25.07.2023, 15:51 Uhr von
Euroscheine
Bildquelle: Finanz.at / Euroscheine
Tipp! Neue Steuer-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Der Steuerausfall durch weltweiten Missbrauch von Unternehmen und Privatpersonen sorgt dafür, dass Österreich jährlich mehr als eine Milliarde Euro an Einnahmen verliert.

Steuerausfall von 1,25 Milliarden Euro

Laut einem aktuellen Bericht des "Tax Justice Network" - also dem Netzwerk für Steuergerechtigkeit - gehen dem Fiskus pro Jahr rund 1,25 Milliarden Euro an Einnahmen durch weltweiten Steuermissbrauch verloren. Dem Bericht nach gehen jährlich 668 Millionen Euro (737 Mio. US-Dollar) durch weltweiten Steuermissbrauch multinationaler Konzerne verloren. Immerhin 535 Millionen Euro (590 Mio. US-Dollar) verliert der Staat durch weltweite Steuerhinterziehung von Privatpersonen.

Tipp
Sparbuch mit 3,50 % p.a. Zinsen
Addiko
Addiko
Festgeld

Bis zu 3,50 Prozent Zinsen p.a. - Laufzeiten ab 3 Monate möglich, Einlage von 5.000 bis 150.000 Euro.

Im Vergleich: Deutschland soll laut Bericht bis zu 26,3 Milliarden Euro jährlich an Einnahmen durch Konstrukte zur Steuervermeidung verlieren.

Nach Angaben des "Tax Justice Network" entspricht der Steuerausfall in Österreich rund 3,9 Prozent des Gesundheitsbudgets und sogar 5,6 Prozent des Bildungsbudgets pro Jahr.

Weltweites Ranking

Im weltweiten "Corporate Tax Haven Index"-Ranking belegt Österreich damit Platz 32. Im sogenannten "Financial Secrecy Index"-Ranking immerhin Platz 44. Diese Rankings ordnen die Staaten danach, wie viel globales "Finanzgeheimnis" sie ermöglichen bzw. wie viel Körperschaftssteuermissbrauch sie ermöglichen.

Tipps
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie!
Kreditkarte

Auf der Website taxjustice.net heißt es, man sei "davon überzeugt, dass unsere Steuer- und Finanzsysteme unsere mächtigsten Instrumente zur Schaffung einer gerechten Gesellschaft sind, die den Bedürfnissen aller Menschen das gleiche Gewicht einräumt".

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Steuern

News in Steuern
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Schlagwörter:
Tax Justice Network
Steuereinnahmen
Fiskus
Mehr Schlagzeilen