07.01.2021, 08:00 Uhr | von | Steuern
Vergünstigungen 2021: Steuervorteile bei Nutzung von Bus, Bahn oder Rad
Bildquelle: Finanz.at | Öffentlicher Verkehr

Bestimmte Tickets für den öffentlichen Verkehr werden von der Steuer befreit. Die Pendlerpauschale gilt nun auch bei Nutzung von Rad oder E-Bike.

Ab 2021 werden bestimmte weitere Bus- und Zug-Ticket, die vom Arbeitgeber für den Arbeitnehmer bezahlt werden, steuerfrei. Die Pendlerpauschale gilt nun auch für Arbeitnehmer, die mit dem Rad oder E-Bike zur Arbeit fahren.

Steuerfreie Tickets für öffentliche Verkehrsmittel

Ab 01. Juli 2021 werden alle vom Arbeitgeber bezahlten Tickets für öffentliche Verkehrsmittel steuerfrei. Das gilt nicht für Einzelfahrscheine und Tages-Tickets. Die Karte für Bus oder Bahn muss am Wohn- oder Arbeitsort gültig sein.

Bisher waren nur Strecken- oder Netzkarten für den Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstätte von der Steuer befreit.

Pendlerpauschale für Rad und E-Bike

Zudem wird die Pendlerpauschale auch jedem Arbeitnehmer zuteil, der mit einem vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellten Rad oder E-Bike den Weg zwischen Wohnort und Arbeitsstätte zurücklegt.

Neben den Vergüngistungen von Rad, Bahn und Bus für Arbeitnehmer steigen die Normverbrauchsabgabe (NoVA) und KFZ-Steuern bereits mit Januar 2021 an. Damit wird das Autofahren abermals teurer. Diese Maßnahmen sind Teil der öko-sozialen Steuerreform.

Alle Informationen zur NoVA und der motorbezogenen Versicherungssteuer findet man auf Finanz.at.

Mehr Informationen: Steuern

Daniel Herndler
Email: dh@finanz.at
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Experte für Finanzen, Steuern, Wirtschaft, Arbeitnehmer
Redaktion | Kontakt | Twitter: @DanielHerndler | Salzburg
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.

Schlagwörter:

PendlerpauschaleSteuerbefreiungÖffentlicher Verkehr

Mehr Schlagzeilen