AMS-Bonus: Erneut 150 Euro Einmalzahlung für Arbeitslose ausgezahlt

Das AMS zahlt weitere 150 Euro als Einmalzahlung als Hilfe gegen die Teuerung aus. Betroffen sind alle Personen, die im Januar und Februar mindestens 30 Tage beim AMS gemeldet und Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe erhalten haben. Die Auszahlung ist teilweise bereits erfolgt.

07.04.2022, 09:52 Uhr von
Arbeitslosengeld
Bildquelle: Finanz.at / APA (Montage) / Arbeitslosengeld

Rund 344.000 Personen erhalten nach Angaben von Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) erneut einen Bonus von 150 Euro. Damit sollen beim AMS gemeldete Personen, die mindestens 30 Tage arbeitslos gemeldet sind, gegen die anhaltende Teuerung unterstützt werden. Insgesamt beträgt das Volumen der Einmalzahlung 52 Millionen Euro.

"Es handelt sich dabei um die vierte Entlastungsmaßnahme dieser Art seit Beginn der Pandemie, mit der die Bundesregierung die Folgen der Teuerung für besonders betroffene Menschen abfedert", so Minister Kocher in einer Aussendung.

Anspruch auf den 150-Euro-Bonus

Anspruch auf den Bonus von 150 Euro haben alle Personen, die im Januar und Februar mindestens 30 Tage lang beim Arbeitsmarktservice (AMS) gemeldet und Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe bezogen haben. Die Auszahlung erfolgt mit der Auszahlung des AMS-Geldes für den Monat März 2022 - also Anfang April. Die meisten Betroffenen dürften die 150 Euro daher bereits erhalten haben.

Bezieher von Krankengeld, die zuvor arbeitslos gemeldet waren, bekommen diesen Betrag ebenfalls einmalig von der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) auf das Konto überwiesen.

Hilfe gegen Teuerungswelle

Mit dem einmaligen Bonus sollen Personen, die in den letzten Monaten keinen Job hatten, eine zusätzliche Hilfe gegen die steigende Inflation erhalten. Ob es zukünftig weitere Auszahlungen geben wird, bleibt offen.

Bereits im Zuge der Coronakrise erhielten Arbeitslose und Notstandshilfe-Bezieher in Österreich mehrere Unterstützungszahlungen - darunter etwa bis zu 900 Euro als Einmalzahlung.

Mehr Informationen: Arbeitslosengeld

News in Arbeitnehmer
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!