Übersicht: Diese Bonuszahlungen kommen im Juni 2023

Bei der Vielzahl an Bonuszahlungen und Zuschüssen als Entlastung gegen die Teuerung verliert man mittlerweile schnell den Überblick. Auch im Juni werden wieder einige Boni ausgezahlt werden. Eine Übersicht findet man hier auf Finanz.at.

30.05.2023, 07:30 Uhr von
Euroscheine
Bildquelle: Canva / Euroscheine
Tipp! Neue Steuer-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

In den vergangenen Monaten wurde eine ganze Reihe von Bonuszahlungen und Zuschüssen an die Bevölkerung ausbezahlt. Diese sollen als Entlastung gegen die weiterhin hohe Teuerung in Österreich wirken. Obwohl der Großteil der Zuschüsse bereits ausbezahlt wurde, erhalten auch im Juni einige Personengruppen eine Einmalzahlung.

Bei der Fülle an Zuschüssen mit teils stark unterschiedlichen Voraussetzungen fällt es vielen Bürgerinnen und Bürgern mittlerweile immer schwerer, den Überblick zu behalten. Darum findet man hier eine Übersicht der Boni um Juni 2023:

333 Euro als Pensionsbonus

Bei dem im März ausbezahlten Pensionsbonus von bis zu 500 Euro unterlief der Bundesregierung bekanntlich ein folgenschwerer Fehler. Konkret geht es dabei um die Berechnung des Bonus für MindestpensionistInnen.

Bis zu einer Brutto- Pension von 1.666,66 Euro sollten einmalig 30 Prozent der Pensionshöhe als Bonus überwiesen werden - konkret also 333 Euro pro Person einmalig. Wer eine Pension von 1.666,67 bis 2.000 Euro brutto monatlich bezieht, erhält die vollen 500 Euro Pensionsbonus ausbezahlt. Ab 2.000 Euro sinkt der Betrag linear bis zu einem Monatsbezug von 2.500 Euro.

Zur Berechnung der 30 Prozent für BezieherInnen von Ausgleichszulagen wurde nicht der neue Betrag von 1.110 Euro herangezogen. Das hätte einen Bonus von 333 Euro einmalig zur Folge. Stattdessen wurde die Basis des geringeren Eigenpensionsanteils als Grundlage verwendet. Insgesamt 200.000 Personen erhielten demnach eine zu geringe Direktzahlung. Diese werden Ende Juni die fehlende Differenz zum 333-Euro-Pensionsbonus erhalten.

500 Euro für Pflegepersonal

Wie Ende April bekanntgegeben wurde, erhalten MitarbeiterInnen von Kranken- und Pflegeanstalten in der Steiermark zusätzliche Prämien ausbezahlt. Darunter fallen etwa 3.000 Euro als Einstellungsprämie, 1.500 Euro für das Pflegepersonal und 750 Euro für das erfolgreiche Anwerben neuer MitarbeiterInnen.

Tipp
Sparbuch mit 3,50 % p.a. Zinsen
Addiko
Addiko
Festgeld

Bis zu 3,50 Prozent Zinsen p.a. - Laufzeiten ab 3 Monate möglich, Einlage von 5.000 bis 150.000 Euro.

Der 1.500-Euro-Bonus für das Pflegepersonal wird in drei Teilbeträgen zu je 500 Euro in Juni, September und November ausbezahlt werden.

Heizkostenzuschuss

In vielen Bundesländern kann der Heizkostenzuschuss als Hilfe gegen die steigenden Heizkosten noch bis Ende Juni bzw. Ende Juli beantragt werden. In anderen Bundesländern ist die Frist bereits abgelaufen. Alle Details zu den Antragsfristen und Voraussetzungen findet man hier.

So kann nur noch im Juni der Antrag auf den Zuschuss in Oberösterreich und Niederösterreich, sowie den Wiener Energiebonus von 200 Euro gestellt werden.

Erhöhte Pendlerpauschale nur noch im Juni

Nur noch im Juni 2023 ist die erhöhte Pendlerpauschale erhältlich. Danach wird diese wieder auf die ursprüngliche Höhe abgesenkt. Grund dafür ist, dass durch die sinkenden Spritpreise keine zusätzliche Entlastung für AutofahrerInnen notwendig sei. Wer also die Pendlerpauschale unterjährig über die Lohnverrechnung geltend macht, profitiert davon nur noch bis Ende Juni.

Laut Klimaministerin Leonore Gewessler (Grüne) solle statt einer Fortführung der erhöhten Pendlerpauschale eine neue, sozial-gestaffelte Pendlerpauschale eingeführt werden.

Weitere Boni, die man sich noch holen kann

Zusätzlich zu diesen Zuschüssen können sich Österreicherinnen und Österreicher auch heuer noch weitere Boni holen. Dazu zählen etwa die Teuerungsprämie von 3.000 Euro (hier muss der Arbeitgeber aktiv werden), einem 200-Euro-Reparaturbonus oder dem 200-Euro-Netzkostenzuschuss.

Tipp
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie!
TF Bank
TF Bank
Kreditkarte
Mit der TF Mastercard® Gold kann weltweit gebührenfrei bezahlt und Geld behoben werden. Die zusätzliche Reiseversicherung macht sie zur idealen Reisekreditkarte.

Im Juni werden im Parlament zudem neue Zuschüsse beschlossen. Konkret soll in einer Sondersitzung am 01. Juni 2023 die Familienentlastung von 60 Euro pro Monat bis Ende 2024 für alle, die Arbeitslosengeld, Notstandshilfe, Sozialhilfe oder die Ausgleichszulage beziehen. EmpfängerInnen von Sozialhilfe ohne Kinder sollen bis Ende 2023 ebenfalls 60 Euro monatlich erhalten.

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Inflation

News in Finanzen
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Schlagwörter:
Bonuszahlungen
Einmalzahlungen
Pensionsbonus
Teuerung
Mehr Schlagzeilen