01.10.2019, 11:00 Uhr | von | Arbeitnehmer

Nach aktuellen Zahlen des Sozialministeriums, sank die Arbeitslosigkeit im September 2019 um 3 Prozent auf insgesamt 334.464 Arbeitssuchende.

Arbeitslosigkeit im September um 3 Prozent gesunken
Bild: AMS / Spiola

Die Arbeitslosigkeit ist in Österreich trotz des abgeschwächten Wirtschaftswachstums weiter zurückgegangen. Das teilte das Sozialministerium am Dienstag mit. Dennoch ist der Rückgang der Arbeitslosenzahlen im September 2019 deutlich geringer, als noch in den Monaten davor.

Insgesamt ist die Zahl der Arbeitslosen inklusive aller Schulungsteilnehmer um 3 Prozent gesunken. Derzeit gibt es nach Angaben des Sozialministeriums 334.464 Arbeitssuchende in Österreich. Das sind in Summe 10.457 Personen weniger, als im September 2018. Das Arbeitsmarktservice (AMS) verzeichnete Ende September 2019 noch 272.098 als arbeitslos vermerkte Personen (-2,8 Prozent) und 62.366 Personen in Schulungen (-4,1 Prozent). Damit sinken die Arbeitslosenzahlen in Österreich stetig bereits seit dem Frühjahr 2017.

Die Arbeitslosenquote lag im letzten Monat bei 6,7 Prozent, das sind 0,2 Prozent weniger als noch vor einem Jahr. Ende des Monats waren 82.440 offene Stellen beim AMS vermerkt. Diese Zahl liegt um 3,6 Prozent höher, als 2018.

Mehr Informationen: Arbeitslosengeld

Mario Schantl
Email: ms@finanz.at
Redakteur, Ressort-Leiter Immobilien
Experte für Immobilien und Finanzierung
Redaktion | Kontakt | Steiermark
Mario Schantl ist Experte für Finanzierungen und Immobilien und berichtet als Redakteur auf Finanz.at über Nachrichten und Sachverhalte.

Schlagwörter:

ArbeitslosigkeitAMS

Melden Sie sich zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie immer aktuelle Infos und News sofort per Email.
Mehr Schlagzeilen

Alle Informationen zu den Richtlinien finden Sie hier. Kontaktieren Sie uns für Ihr Feedback!