01.12.2020, 09:45 Uhr | von | Finanzen
Kinderbonus von 360 Euro für Familien könnte 2021 nochmal kommen
Bildquelle: Finanz.at (Montage) | Kinderbonus Österreich

Im September 2020 wurde allen Familien ein Kinderbonus von 360 Euro pro Kind mit aktiver Familienbeihilfe ausbezahlt. Wird auch 2021 ein erneuter Bonus an Familien ausbezahlt?

Im September 2020 wurde allen Familien, die für ein oder mehr Kinder Familienbeihilfe beziehen, ein Bonus pro Kind von 360 Euro ausgezahlt. Die Auszahlung galt als einmalige Corona-Hilfe und wurde automatisch zusätzlich zum laufenden Bezug der Familienbeihilfe gewährt.

Erneuter Kinderbonus?

Aus dem Bundesfinanzministerium heißt es dazu, man könne "noch keine Auskunft geben". Die aktuelle Rechtslage siehe eine diesbezügliche Einmalzahlung für das Jahr 2020 vor. Auch im Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend unter der Leitung von Ministerin Christine Aschbacher (ÖVP) gibt es dazu noch keine konkreten Aussagen.

Für eine erneute Auszahlung spricht, dass auch andere Einmalzahlungen, etwa der Bonus für Arbeitslose oder Sozialhilfebezieher, erneut ausgezahlt wurde. Die Hoffnung auf eine erneute einmalige Hilfe für Familien bleibt also bestehen.

Durch die Steuerreform und den Familienbonus können Familien mit Kinder im Jahr 2020 sogar bis zu 2.810 Euro pro Kind an Steuern sparen. Der Kinderbonus kostete den Bund im September 678 Millionen Euro. Ebenso wie die Familienbeihilfe wird auch der Kinderbonus indexiert. Das bedeutet, dass die volle Höhe des Bonus nur für jenes Kind gilt, das auch in Österreich lebt.

Bonus für Arbeitslose ebenfalls wiederholt

Der Bonus für Arbeitslose von maximal 450 Euro von Oktober bis Dezember 2020 wird im Dezember 2020 ein zweites Mal ausgezahlt. Finanz.at hat berichtet. Dieser Arbeitslosenbonus wurde zuvor bereits ebenfalls im September für arbeitslos gemeldete Personen in den Monaten davor einmalig gewährt. Dieser Bonus wurde von der Bundesregierung - allen voran Vizekanzler Kogler (Grüne) - als " Weihnachtsgeld für Arbeitslose" bezeichnet.

Die Auszahlung für Arbeitslose wird gestaffelt erfolgen. Wer im Zeitraum von 01. September bis 30. November 2020 mindestens 15 Tage arbeitslos gemeldet war, erhält 150 Euro. Ab 30 Tagen Arbeitslosigkeit wird die Summe auf 300 Euro erhöht. Bei 45 Tagen erhält man also die vollen 450 Euro als Arbeitslosenbonus.

Aus Kreisen der Regierungsparteien war zu hören, dass die Grünen diese wiederholte Auszahlung für Arbeitslose als Bedingung für die Zustimmung zur Abschaffung der abschlagsfreien Frühpension gefordert hatten. Einer generellen Erhöhung des Arbeitslosengeldes - also der Nettoersatzrate - auf 70 statt bisher 55 Prozent, wie etwa von der SPÖ gefordert - wollte man nicht zustimmen.

Mehr Informationen: Kinderbonus

Daniel Herndler
Email: dh@finanz.at
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Experte für Finanzen, Steuern, Wirtschaft, Arbeitnehmer
Redaktion | Kontakt | Twitter: @DanielHerndler | Salzburg
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.

Mehr Schlagzeilen