Bis 500 Euro pro Jahr: Stromkostenzuschuss soll verlängert werden

Der Stromkostenzuschuss wird spätestens mit Jahresende automatisch wirksam. Damit werden die Stromkosten subventioniert. Ohne dieser Maßnahme wäre die Inflation laut WIFO-Chef deutlich höher. Daher müsse sie verlängert werden. Ein E-Mail zeigt nun, wer ihn bekommt. Alle Details dazu findet man hier auf Finanz.at.

27.11.2023, 10:35 Uhr von
Euro
Bildquelle: Finanz.at / Euro
Neue Steuerausgleich-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Die Inflation steigt zwar langsamer, die Preise sind jedoch weiterhin hoch. Besonders die Energiekosten bringen mit Winterbeginn wieder deutliche Mehrkosten. Darunter leiden längst nicht mehr nur Haushalte mit geringem Einkommen. Zum Jahresende wird nun auch spätestens die Strompreisbremse auf der Jahresabrechnung wirksam.

WIFO-Direktor Gabriel Felbermayr fordert am Sonntag in der ORF-Pressestunde, dass der Stromkostenzuschuss verlängert werden soll. Damit könne man längerfristig der weiterhin hohen Inflation entgegenwirken. Der Stromkostenzuschuss - also die sogenannte Strompreisbremse - gilt seit Dezember 2022 und endet am 30. Juni 2024. Diese Laufzeit sollte, so der WIFO-Chef, ausgeweitet werden.

Die Prognosen für das Jahresende 2024 würden zeigen, dass die Strompreise nach Auslaufen der Preisbremse zum Halbjahr wieder steigen würden.

Generell hätte die Regierung nicht alles falsch gemacht. "Ohne dem Stromkostenzuschuss wäre die Inflation wohl um noch einen Prozentpunkt höher", erklärt Felbermayr. Dennoch wären noch weitere Maßnahmen möglich gewesen. Die vielen Einmalzahlungen der letzten Monate wurden bereits mehrfach als "Gießkanne" kritisiert.

Alle Zuschüsse in Österreich
Diese aktuelle Liste bringt Licht in den Bonus-Dschungel und zeigt, wer welchen Zuschuss in Österreich bekommt.

E-Mail zeigt, wer Zuschuss bekommt

Vor wenigen Tagen erst wurden E-Mails des BMF an viele Haushalte verschickt, die darüber informieren, ob ein Stromkostenzuschuss zusteht. Dieser wird automatisch auf die Jahres- oder Teilabrechnungen der Stromanbieter angewendet.

Konkret wird der Strompreis bis zu einem Verbrauch von 2.900 kWh pro Haushalt mit 30 Cent pro Kilowattstunde subventioniert. Haushalte mit mehr als drei Personen können eine Erhöhung beantragen. Schätzungen zufolge bringt die Strompreisbremse eine Entlastung von bis zu 500 Euro pro Jahr für Haushalte in Österreich.

Tipp
Geld vom Finanzamt zurückholen!
Steuerausgleich
Mit der neuen Steuer-App kannst du jetzt schnell und einfach deinen Steuerausgleich erledigen und dir dein Geld vom Finanzamt zurückholen. Jetzt kostenlos herunterladen und den Lohnsteuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!

Gemeinsam mit dem Stromkostenzuschuss gilt auch weiterhin der Netzkostenzuschuss von 200 Euro für Menschen mit geringem Einkommen.

Die geplante Mietpreisbremse müsse laut Felbermayr jedenfalls umgesetzt werden. Damit könnte zwar weiterhin eine Erhöhung von bis zu 5 Prozent pro Jahr erfolgen und sie würde die Inflation nicht rückwirkend senken, man hätte sie dennoch bereits viel früher umsetzen müssen.

Tipp
Sparbuch mit 3,70 % p.a. Zinsen
Addiko
Addiko
Festgeld

Bis zu 3,70 Prozent Zinsen p.a. - Laufzeiten ab 3 Monate möglich, Einlage von 5.000 bis 150.000 Euro.

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Strompreisbremse

News in Finanzen
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Schlagwörter:
Teuerung
Stromkosten
Stromkostenzuschuss
Mehr Schlagzeilen