Teuerungsprämie: Diese Arbeitnehmer bekommen 300 Euro mehr Gehalt

Die Teuerung hält Österreich weiterhin in Atem. Viele Haushalte können ihren Lebensunterhalt kaum mehr bestreiten. Ab Juli dürfen sich daher mehrere Tausend Mitarbeiter über eine steuerfreie Teuerungsprämie von 300 Euro pro Monat - in Summe 1.800 Euro - freuen. Alle Details dazu findet man auf Finanz.at.

19.06.2023, 07:15 Uhr von
Euro
Bildquelle: Finanz.at / Euro
Neue Steuerausgleich-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Immer noch hält die Teuerung viele Haushalte im Würgegriff. Vor allem niedrige Einkommen sind massiv belastet. Doch auch der Mittelstand bekommt die Preissteigerungen durch die hohe Inflation täglich aufs Neue zu spüren. Im Mai lag die Inflation laut Schnellschätzung bei 9,0 Prozent und bremst sich auf einem hohen Niveau vorerst ein.

Post: 300 Euro steuerfreie Teuerungsprämie pro Monat

Vollzeit-MitarbeiterInnen der Post erhalten ab Juli einen Bonus von 300 Euro netto zusätzlich zu ihrem Gehalt. Damit sollen die MitarbeiterInnen rasch gegen die hohe Teuerung entlastet werden. Konkret profitieren davon rund 60 Prozent der Belegschaft.

Dieser Gehaltsbonus wird monatlich bis einschließlich Dezember 2023 ausbezahlt. In Summe ergibt das eine Teuerungsprämie von 1.800 Euro netto extra pro Mitarbeiter für das Kalenderjahr 2023.

Gehälter steigen ab 2024 um 10 Prozent

Diese Einigung wurde bereits im Mai zwischen der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten (GPF) und der Unternehmensführung getroffen. Ab Januar 2024 steigen die Gehälter zudem um 10 Prozent. Die Dienstordnungs- und Beamtenbezüge sowie Sondervertragsgehälter werden um 9,8 Prozent angehoben.

"Mit der 10 Prozent Erhöhung der Gehälter für mehr als 60 Prozent der Postlerinnen und Postler ist ein besonderer Nachhaltigkeitseffekt erzielt worden", freut sich GPF-Vorsitzender Richard Köhler in einer Aussendung dazu. Damit liegt die Gehaltserhöhung für Post-Mitarbeiter voraussichtlich über der durchschnittlichen Inflationsrate für das Jahr 2023.

Tipp
Sparbuch mit 3,50 % p.a. Zinsen
Addiko
Addiko
Festgeld

Bis zu 3,50 Prozent Zinsen p.a. - Laufzeiten ab 3 Monate möglich, Einlage von 5.000 bis 150.000 Euro.

Tipps
Geld vom Finanzamt zurückholen!
Steuerausgleich
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie!
Kreditkarte

Auch die Lehrlingsentschädigung steigt um 10 Prozent. Lehrlinge erhalten für den Zeitraum Juli bis Dezember 2023 eine Teuerungsprämie von 100 Euro monatlich - in Summe also 600 Euro - ebenfalls steuer- und abgabenfrei.

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Gehalt

News in Arbeitnehmer
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Mehr Schlagzeilen