Steuerreform und Teuerungsausgleich: Pensionisten erhalten ab Mai mehr Geld

Durch die Aufrollung der Lohn- und Einkommensteuersenkung und weitere Maßnahmen im Zuge der ökosozialen Steuerreform erhalten Pensionistinnen und Pensionisten im Mai eine höhere Pension. Zudem wird Ende April der Teuerungsausgleich von 150 Euro ausgezahlt.

15.04.2022, 16:40 Uhr von
Pension
Bildquelle: Finanz.at / Pension

Im Zuge der ökosozialen Steuerreform werden die Tarifstufen der Lohn- und Einkommensteuer gesenkt. Ab Juli 2022 wird daher die zweite Stufe von 35 auf 30 Prozent reduziert. Durch die unterjährige Anpassung rechnet man für das gesamte Jahr 2022 mit einem Mischsteuersatz von 32,5 Prozent - also der halben Entlastung ab Juli.

Wie die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) nun mitteilte, wird man im April diese Anpassung für alle Anspruchsberechtigten umsetzen. Pensionistinnen und Pensionisten erhalten daher im Mai 2022 eine höhere Pension ausgezahlt.

Information

Alle Informationen zur Steuerreform 2022 findet man hier auf Finanz.at.

Pensionserhöhung durch Steuerreform im Mai fällig

Der Grund für die erst nachträgliche Anpassung der Pensionen liegt darin, dass die Kundmachung im Bundesgesetzblatt nach Beschluss der Steuerreform erst am 14. Februar 2022 erfolgt ist. Damit konnten die ersten vier Monate des Jahres nicht berücksichtigt werden. Die nun erfolgte Aufrollung sorgt dafür, dass die zu viel bezahlte Lohnsteuer an die anspruchsberechtigten Personen zurückfließt. Die erste erhöhte Auszahlung erfolgt daher mit der Überweisung im Mai.

Ebenfalls mit Mai berücksichtigt werden der erhöhte Pensionistenabsetzbetrag (von bisher 964 auf 1.214 Euro) und die Anhebung des Pensionistenabsetzbetrages (von bisher 600 auf 825 Euro).

150 Euro Teuerungsausgleich ab Ende April

Ab Ende April wird auch der Teuerungsausgleich von 150 Euro für Personen, die im Februar 2022 einen Anspruch auf eine Ausgleichszulage hatten, ausbezahlt. Da diese Zahlung nicht als Pensionsbestandteil gilt, ist er unpfändbar und unterliegt keiner Steuer- oder Beitragspflicht zur Krankenversicherung. Er gilt als Netto-Betrag und landet direkt auf dem Konto der Anspruchsberechtigten.

Familienbonus wird ab Juli angerechnet

Ab 01. Juli 2022 wird im Zuge der Pensionsauszahlung auch die Erhöhung des Familienbonus Plus laufend berücksichtigt. In der Aufrollung für die Mai-Auszahlung ist dies noch nicht der Fall. Damit dürfen sich Pensionistinnen und Pensionisten in der zweiten Jahreshälfte erneut über eine Senkung der Lohnsteuer und damit höhere Netto-Pensionen freuen.

Mehr Informationen: Pension

News in Steuern
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!