Alle Kreditarten im Vergleich: Welche verschiedenen Arten von Krediten gibt es? Und welcher ist der richtige Kredit? Das alles finden Sie hier!

Kreditvergleich

Die besten Kredite Österreichs im direkten Vergleich:

Empfehlung: Erste Bank - Angebot anfordern

Top-Anbieter

Erste Bank

Erste Bank
Sofortkredit

Zinsen:
3,47% p.a.

Laufzeit:
max. 120 Monate

Kreditbetrag:
min. 3.000 €
max. 50.000 €

Austrian Anadi Bank

Austrian Anadi Bank
Ratenkredit

Zinsen:
2,8 % p.a.

Laufzeit:
max. 120 Monate

Kreditbetrag:
min. 5.000 €
max. 30.000 €

Bank Austria

Bank Austria
Sofortkredit

Zinsen:
4,00% p.a. variabel

Laufzeit:
max. 120 Monate

Kreditbetrag:
min. 3.000 €
max. 50.000 €

ING DiBa

ING DiBa
Ratenkredit

Zinsen:
ab 3,5% p.a. effektiv

Laufzeit:
max. 120 Monate

Kreditbetrag:
min. 5.000 €
max. 50.000 €

Empfehlung!

Santander Consumer Bank

Santander Consumer Bank
Sofortkredit

Zinsen:
3,07%

Laufzeit:
max. 120 Monate

Kreditbetrag:
min. 3.000 €
max. 65.000 €

Empfehlung!

BAWAG PSK

BAWAG PSK
Ratenkredit

Zinsen:
ab 3,1% p.a.

Laufzeit:
max. 120 Monate

Kreditbetrag:
min. 4.000 €
max. 50.000 €

Empfehlung!

easybank

easybank
Sofortkredit

Zinsen:
4,25% p.a. variabel

Laufzeit:
max. 84 Monate

Kreditbetrag:
min. 4.000 €
max. 50.000 €

Empfehlung!

Cashper

Cashper
Kleinkredit

Zinsen:
ab 13,89%

Laufzeit:
max. 60 Tage

Kreditbetrag:
min. 100 €
max. 600 €

Empfehlung!

Cashpresso

Cashpresso
Rahmenkredit

Zinsen:
14,99% p.a. effektiv

Laufzeit:
max. 23 Monate

Kreditbetrag:
min. 20 €
max. 1.500 €

Empfehlung!

SWK Bank

SWK Bank
Sofortkredit

Zinsen:
ab 3,95 % effektiv

Laufzeit:
max. 84 Monate

Kreditbetrag:
min. 3.000 €
max. 50.000 €

Empfehlung!

Wichtig: ein Einkommensnachweis und eine Bonitätsprüfung werden vorausgesetzt!

Die meisten von uns haben schon einmal einen Kredit im Privatleben gebraucht, um sich einen Wunsch zu erfüllen oder weil sie schnell Geld zum Beheben eines Schadens benötigten oder in eine andere finanzielle Notlage gerieten.

Alle Kreditarten in Österreich:

Kreditart geeignet für
Autokredit Privatkunden
Hausbaukredit Privatkunden
Kleinkredit Privatkunden
Privatkredit Privatkunden
Ratenkredit Privat- oder Geschäftskunden
Schweizer Kredit Privat- oder Geschäftskunden
Sofortkredit Privatkunden
Sofortkredit ohne KSV / Bonitätsprüfung Privatkunden
Sofortkredit ohne Einkommensnachweis Privatkunden

Es gibt noch weitere Kreditarten, doch sind die hier genannten die beliebtesten und gängigsten Darlehensformen.

Anbieter und Banken im Vergleich

Einen Kredit aufnehmen ist nicht schlimm und die Banken erleichtern, durch die aktuelle Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank bedingt, die Entscheidung welcher am besten geeignet ist. Aber grundsätzlich bleibt zu sagen, egal welchen Kredit der Kreditnehmer aufnimmt, ein Kredit muss in einer vorher vereinbarten Zeit zurückgezahlt werden und kostet Geld in Form von Zinsen. Schauen wir uns jetzt die verschiedenen Kreditarten an, die im Privatleben eine Rolle spielen.

Ratenkredit

Die wohl am häufigsten beworbene Kreditart ist der Ratenkredit. „Kaufen sie jetzt, zahlen sie später“- diesen Slogan hat wohl jeder einmal gehört oder gelesen. Das in der Umgangssprache gebräuchliche Wort Ratenkredit beinhaltet schon die beiden Worte auf die es ankommt, wobei das Wort Rate im Begriff eigentlich nur eine verkürzte Form von Tilgungsrate darstellt.

Auch wenn Ratenkredite im großen Umfang im Versandhandel oder auch im Autohaus, im Möbelcenter usw. angeboten werden, steht hinter jedem Kredit eine Bank. Der Kunde schließt zwar den Ratenkredit mit dem Händler ab, unterwirft sich den Bestimmungen und Regelungen der finanzierenden Bank, auch wenn es nicht die Hausbank ist.

Natürlich kann der Interessent sich auch bei der Hausbank ein klassisches Angebot einholen oder von anderen Banken die Offerten online einholen und diese vergleichen und danach die besten Bedingungen für seinen Kreditwunsch auswählen. Ein solches Vorgehen lohnt sich in jedem Fall, wenn der Kunde als Barzahler bei einem Auto z.B. einen Barzahlungsrabatt eingeräumt bekommt.

Ein Ratenkredit unterliegt den gesetzlichen Bestimmungen und wird schriftlich abgefasst. Die Höhe des Kreditbetrages, der Tilgungsplan sowie der zu zahlenden effektive Jahreszins sind ebenso Bestandteile des Vertrages wie das gesetzliche Widerrufsrecht des Vertrages. Wenn ein Kunde einen Ratenkredit widersprechen und damit widerrufen möchte, dann kann er das innerhalb der gesetzlichen Frist von 14 Tagen schriftlich zu tun. Der Kreditbetrag ist dann unverzüglich und in voller Höhe zurückzuzahlen.

Bei der Kreditaufnahme sollte man sich zuvor zwischen Teilzahlungen oder dem Ratenkredit entscheiden.

Tilgung

In den Bestimmungen zum Ratenkredit ist die regelmäßige Tilgung der vereinbarten Raten zu einem fixen Zeitpunkt in voller Höhe vorgesehen. Die Tilgungsraten können weder in der Höhe noch in der Terminierung geändert werden. Außerplanmäßige Tilgungen sind damit leider nicht möglich.

Das kreditgebende Institut kann den Vertrag einseitig kündigen, wenn der Kunde mit seinen Raten ganz oder teilweise in Rückstand gerät. Dabei ist es unerheblich, ob er den Zahlungsrückstand selbst verschuldet hat oder nicht. Allerdings erfolgt die Kündigung nicht sofort. Der Kreditgeber ist verpflichtet eine Frist von 14 Tagen als Mahnfrist zu setzen. Kreditnehmer hingegen können laut einer EU-Richtlinie seit Juni 2010 ohne Angaben von Gründen aus einem Kreditvertrag aussteigen. Die Banken dürfen dafür aber eine gesetzliche genau definierte Vorfälligkeitsentschädigung verlangen, abhängig vom Zeitpunkt des Ausstieges.

Kreditschutzverband

Ein Ratenkredit wird nur nach einer Anfrage bei der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung bzw. dem Kreditschutzverband (KSV / Schufa) gewährt. Bei einer negativen Schufa-Auskunft wird Kredit nicht gewährt. Andererseits führt ein Platzen des Kredits zu einem Eintrag bei der Schufa, was sich dann auf weitere Kreditwünsche negativ auswirkt.

Privatkredit

Ohne die Einschaltung einer Bank können sich Kreditsuchende auch Geld bei privaten Kreditgebern (Privatkreditfür ihr Vorhaben leihen. Häufig geschieht das über sogenannte Verwandtendarlehen, aber auch andere Personen treten auch als Geldgeber auf, bspw. Freunde oder Arbeitgeber. Das Problem für den Kreditgeber ist der vollständige und nachprüfbare Überblick über die Bonität des Kreditnehmers.

Vieles beruht dabei auf Vertrauen. Deshalb ist es notwendig, dass auch hier ein Vertrag geschlossen wird. Die Regelungen werden in diesem Fall sicher individueller gestaltet, als bei einem standardisierten Bankratenkredit.

Verträge über Privatdarlehen können formlos und ohne Notar abgeschlossen werden. Das führt in der Regel zu Beweisproblemen im Falle von Rückforderungen bzw. bei Auftreten von Zahlungsschwierigkeiten oder einer eventuellen Sicherheitsabtretungen für die Kreditgewährung. Aus diesen Gründen sollte in einem Kreditvertrag immer alles schriftlich fixiert werden. Ein großer Vorteil des Privatkredits ist, dass dabei keine Schufa- Abfrage erfolgt und das Darlehen auch nicht bei der Schufa registriert wird. Auch wenn es zu Rückzahlungsschwierigkeiten kommt, werden diese bei der Schufa nicht eingetragen.

Aber wann lohnt sich ein Privatkredit wirklich?

Online Privatkredite finden

Eine etwas andere Art des Privatkredits bietet das Internet. Bekannte Plattformen wie z.B. smava oder auxmoney bringen anonyme Geldgeber und Darlehenssucher zusammen. Ein oder mehrere Kreditfinanzierer stellen Geld für eine ausgereifte Geschäftsidee, aber auch für private Probleme zur Verfügung. Ein überzeugendes Konzept kann hier mehr bewirken, als wie bei einer Bank. Die Plattformen übernehmen gegen die Zahlung einer Provision die Abwicklung des kompletten Geschäfts für Darlehensgeber und -nehmer. Die Partner bleiben anonym. Die Zinsen können allerdings höher sein als beim Ratenkredit.

Sofortkredit

Immer wieder werden Sofortkredite online angeboten. Hier muss der Kunde unterscheiden zwischen seriösen und unseriösen Anbietern.