600 Euro extra - Zuschuss wird nochmals verlängert

Die nächste Heizsaison kommt bald. Die Kosten für Wohnen, Energie und Heizen sind weiterhin teuer. Daher wird bereits jetzt über weitere Zuschüsse verhandelt. Andere werden nochmals verlängert. Alle Details dazu findet man hier auf Finanz.at.

17.09.2023, 07:45 Uhr von
Antrag
Bildquelle: Finanz.at (Montage) / Antrag
Tipp! Neue Steuer-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Die nächste Heizsaison startet bereits in wenigen Wochen. Derzeit wird in vielen Bundesländern noch über die Ausgestaltung der Heizkostenzuschüsse für das kommende Jahr verhandelt. Man wartet teilweise noch auf zusätzliche Budgetmittel vom Bund. In Salzburg wurde hingegen der Zuschuss für die heurige Periode nochmals verlängert.

600 Euro als einmaligen Zuschuss

Nachdem bereits im Frühjahr die Einkommensgrenzen angehoben und der Zuschuss von bisher 300 Euro auf insgesamt 600 Euro erhöht wurde, wurde nun auch die Antragsfrist verlängert. Seit 15. September kann noch bis einschließlich 31. Oktober ein Antrag auf den Heizkostenzuschuss in Salzburg gestellt werden.

Laut Angaben von Sozialstadtrat Christian Pewny sei die Nachfrage zwar groß, jedoch hätten erst rund 40 Prozent der Anspruchsberechtigten einen Antrag gestellt, wie Heute berichtet. Insgesamt wurde der Zuschuss für die Heizperiode 2022/23 bereits 9.500 Mal ausgezahlt.

Tipp
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie!
TF Bank
TF Bank
Kreditkarte
Mit der TF Mastercard® Gold kann weltweit gebührenfrei bezahlt und Geld behoben werden. Die zusätzliche Reiseversicherung macht sie zur idealen Reisekreditkarte.

Einkommensgrenzen sind entscheidend

Ein-Personen-Haushalte müssen über ein Netto-Monatseinkommen von maximal 1.300 Euro verfügen. Bei Mehr-Personen-Haushalten liegt die Grenze bei 1.700 Euro netto für den gesamten Haushalt. Pro zusätzlichem Kind im Haushalt steigt die Grenze um 360 Euro, pro Erwachsenem um 580 Euro.

Ein Antrag kann online bis 31. Oktober 2023 hier eingebracht werden. Wichtig: Diese Fristverlängerung gilt nur für jene Personen, die trotz Anspruch bisher keinen Antrag gestellt haben. Für die Periode 2022/23 kann kein erneuter Antrag eingebracht werden, sofern bereits ein positiver Bescheid ausgestellt wurde.

Kostengünstiges Wertpapier-Depot
Depot
Das günstigste Girokonto mit Debitkarte
Konto

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Heizkostenzuschuss

News in Finanzen
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Mehr Schlagzeilen