Warnung vor Rückerstattung! Diese Nachricht sollte man löschen

Derzeit kursieren erneut E-Mails und SMS, die auf eine vermeintliche steuerliche Rückerstattung aufgrund eines Systemsfehlers hinweisen. Abgefragt werden persönliche Daten. Doch Vorsicht: Diese Nachricht sollte man unbedingt ignorieren. Nun warnt sogar das BMF davor, den Anweisungen zu folgen. Alle Details findet man hier auf Finanz.at.

27.07.2023, 13:09 Uhr von
Phishing-E-Mail
Bildquelle: Finanz.at (Montage) / Phishing-E-Mail
Neue Steuerausgleich-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Im Namen von "Österreich.gv.at" werden aktuell erneut Nachrichten an hunderttausende Menschen in Österreich verschickt, die nach sensiblen, persönlichen Daten der Empfänger fragen. Die Plattform oesterreich.gv.at gilt als "Österreichs digitales Amt" - also jene Plattform im Internet, die BürgerInnen alle Informationen zu Behörden und Ämtern bieten und mittels digitalem Zugang auch die Verwaltung vereinfachen.

Betrüger verwenden also aus gutem Grund diesen Namen als Absender ihrer Phishing-Mails. Sie sollen dadurch beim Empfänger ein Vertrauen erwecken und zur Angabe der Daten verleiten. In anderen Nachrichten wir die Bezeichnung "Austria Government Digitaler Vertrieb und Service" verwendet.

Tipp
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie!
TF Bank
TF Bank
Kreditkarte
Mit der TF Mastercard® Gold kann weltweit gebührenfrei bezahlt und Geld behoben werden. Die zusätzliche Reiseversicherung macht sie zur idealen Reisekreditkarte.

Warnung vor "Rückerstattung"

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) warnt nun in einer Pressemitteilung vor betrügerischen SMS- und E-Mail-Nachrichten dieser Absender. So soll darin etwa auf einen vermeintlichen "Systemfehler" hinweisen, der zu einer Doppelbuchung geführt haben soll. Den EmpfängerInnen winke daher eine "Rückerstattung". Um diese zu erhalten, müsse man auf einen Link klicken und persönliche Daten (Kontodaten, etc.) anführen.

Bereits zu Jahresbeginn tauchten ähnliche Nachrichten mit einer vermeintlichen "Steuerrückerstattung" auf, die an hunderttausende Menschen in Österreich via E-Mail und SMS versendet wurden.

Nachricht:

"Österreichische Regierung

Sehr geehrter Kunde,

der letzte Restbetrag Ihres Kontos wurde aufgrund eines Systemfehlers doppelt ausbezahlt. Bitte füllen Sie einen Antrag aus, um die Rückerstattung zu erhalten.

Der Betrag wird innerhalb von 4 Werktagen auf Ihre Kreditkarte zurückerstattet.

https[:]//service.a-trust.at/securitylayer2/

Bis bald online

Austria Government Digitaler Vertrieb und Service"

Kostengünstiges Wertpapier-Depot
Depot
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie!
Kreditkarte

Die in dieser Nachricht verlinkte Webseite ähnelt der Darstellung von FinanzOnline. Das BMF weist in einer Aussendung darauf hin, dass es sich "hierbei um einen Internet-Betrugsversuch handelt und die versendeten E-Mail- und SMS-Nachrichten und verlinkten Webseiten Fälschungen darstellen".

Erst vor wenigen Wochen häuften sich wieder Nachrichten von vermeintlichen Banken, die mit einer ähnlichen Masche argiert haben. Finanz.at hat über diese Betrugsversuche berichtet.

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Bundesministerium für Finanzen

News in Steuern
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Schlagwörter:
Rückerstattung
Betrug
E-Mail
Phishing
BMF
Mehr Schlagzeilen