Diese Steuer soll abgeschafft werden - Klimabonus vor dem Aus?

WKO-General und ÖVP-Abgeordneter Kopf möchte die CO2-Steuer abschaffen. Das würde zwar die Energie- und Spritpreise senken, jedoch auch das Aus für den Klimabonus von bis zu 200 Euro pro Person bedeuten. Dieser ist an die CO2-Steuer gekoppelt und wird aus deren Einnahmen finanziert. Alle Details dazu findet man hier auf Finanz.at.

07.04.2023, 16:17 Uhr von
CO2-Steuer in Österreich
Bildquelle: Finanz.at (Montage) / CO2-Steuer in Österreich
Tipp! Neue Steuer-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Wie Wirtschaftskammer-Generalsekretär und Nationalratsabgeordneter Karl-Heinz Kopf (ÖVP) am Donnerstag im Rahmen eines "Kurier"-Interviews mitteilte, sei er für eine Abschaffung der CO2-Steuer in der kommenden Legislaturperiode. Der Grund dafür sei, dass die durch die Teuerung hohen Energiepreise aufgrund der CO2-Bepreisung weiter angehoben werden. Das könnte auch das Aus für den Klimabonus bedeuten.

Die Energie- und Spritpreise würden, so Kopf, auch nicht mehr auf das Vorkrisenniveau sinken. Zudem sieht Kopf auch das Klimaschutzgesetz als nicht beschlussfähig und erteilt ihm ebenso eine Absage.

Die Höhe des CO2-Preises soll bis 2025 jährlich steigen und beträgt heuer 32,50 Euro pro Tonne CO2. Durch die Einführung der zusätzlichen Abgabe im Jahr 2022 mit einem Preis von 30 Euro pro Tonne sollen die Spritpreise an den Zapfsäulen um bis zu 9 Cent pro Liter angestiegen sein. Bis 2025 soll der CO2-Preis bei 55 Euro liegen.

Tipp
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie!
TF Bank
TF Bank
Kreditkarte
Mit der TF Mastercard® Gold kann weltweit gebührenfrei bezahlt und Geld behoben werden. Die zusätzliche Reiseversicherung macht sie zur idealen Reisekreditkarte.

200-Euro-Klimabonus im Oktober an CO2-Steuer gekoppelt

Der im Oktober wiederkehrende Klimabonus für alle Menschen mit Wohnsitz in Österreich bzw. jene, die hier mehr als 183 Tage im Jahr gemeldet sind, ist an die CO2-Bepreisung gekoppelt. Dieser wird aus den Mehreinnahmen der CO2-Steuer jährlich an die Menschen in Österreich gestaffelt ausbezahlt. Der Betrag liegt - je nach Bezirk des Wohnortes - bei 100 bis 200 Euro. Kinder erhalten je die Hälfte des Betrages.

Eine interaktive Karte, um die Höhe des Klimabonus je Wohnort zu errechnen, findet man hier auf Finanz.at.

Tipp
Sparbuch mit 3,00% Zinsen p.a.
Oberbank
Oberbank
Festgeld

Sommer-Sparwochen 2024: Mit dem Oberbank Sparkonto Festzins für die ersten 6 Monate 3,00 % Zinsen p.a. erhalten - kostenlose Kontoführung.

Grund für die Kategorisierung nach Wohnsitz ist, dass man in ländlichen Gemeinden deutlich stärker auf ein KFZ angewiesen ist als in urbanen Gemeinden mit einem dichten Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln.

Kategorie Definition Höhe
Kategorie 1 Urbane Zentren (höchstranginge Erschließung öffentlicher Verkehrsmittel) 100 Euro
Kategorie 2 Urbane Zentren (gute Erschließung öffentlicher Verkehrsmittel) 133 Euro
Kategorie 3 Zentren und Umland (gute Basiserschließung) 167 Euro
Kategorie 4 Ländliche Gemeinden (Basiserschließung) 200 Euro

Die Zuweisung in die jeweiligen Kategorien erfolgt auf Basis der Daten der Statistik Austria. Hier findet man ein Video mit allen Infos und News zum Klimabonus und dem CO2-Preis in Österreich.

Würde also die CO2-Steuer wieder abgeschafft werden, so würde wohl auch der Klimabonus von bis zu 200 Euro jährlich für alle in Österreich lebenden Personen (183 Tage) zukünftig entfallen.

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: CO2-Preis

News in Steuern
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Schlagwörter:
Mehr Schlagzeilen