Wohnbeihilfe wird 2024 deutlich erhöht und ausgeweitet

Die Wohnkosten haben sich in den letzten Monaten massiv verteuert. Betriebskosten und Mieten sind durch die Teuerung fast unleistbar geworden. Aus diesem Grund wird die Wohnbeihilfe der Stadt Wien deutlich erhöht und die Zahl der Anspruchsberechtigten erweitert. Alle Details dazu findet man hier auf Finanz.at.

09.09.2023, 08:00 Uhr von
Miete
Bildquelle: Finanz.at / Miete
Tipp! Neue Steuer-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Besonders die Wohnkosten sind aufgrund der Teuerung in den letzten Monaten enorm gestiegen. Die Mieten und Betriebskosten sind für viele Haushalte fast unleistbar geworden. Mehrere Zuschüsse sollten die Bevölkerung bisher entlasten. In Wien wird daher zukünftig die Wohnbeihilfe generell erhöht und ausgeweitet.

Wohnbeihilfe wird ausgeweitet und vereinfacht

Ab 2024 soll die Wohnbeihilfe in Wien nicht nur erhöht, sondern der Bezieherkreis ebenfalls ausgeweitet werden. Konkret wird das Budget von jährlich 60 Millionen auf insgesamt 150 Millionen Euro angehoben. Das gab Wiener Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál nun bekannt.

Tipps
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie!
Kreditkarte
Geld vom Finanzamt zurückholen!
Steuerausgleich

Laut einer Aussendung der Stadt Wien wird die Zahl der Anspruchsberechtigten gemeinsam mit den Fördersätzen spürbar angehoben werden. Dabei soll der Schwerpunkt ab kommendem Jahr vermehrt auf dem Verhältnis von Wohnkosten zu Einkommen liegen.

Bisher ist für die Höhe der Beihilfe auch entscheidend, ob man in einer nicht-geförderten oder geförderten Wohnung wohnt. Dieses System soll ab kommendem Jahr vereinheitlicht und somit deutlich vereinfacht werden. Die Höhe des Anspruchs auf Wohnbeihilfe soll zukünftig auch online mit wenigen Klicks abrufbar sein, wie die Stadt Wien mitteilt. Zudem sollen sich BezieherInnen von Mindestsicherung nicht mehr an mehrere Stellen wenden müssen. Es soll ab 2024 nur noch eine Anlaufstelle für die Wohnbeihilfe in Wien geben.

Wohnkostenpauschale nur noch bis Ende September

In Wien kann nur noch bis Ende September die neue Wohnkostenpauschale von 200 Euro beantragt werden. Der Antrag kann dabei telefonisch oder über ein Online-Formular eingereicht werden. Der dafür notwendige Code wurde bereits im Juli an alle Haushalte per Post gesendet. Wer den Antrag noch nicht gestellt hat, kann dies noch bis 30. September erledigen.

Die Voraussetzungen sind für Ein-Personen-Haushalte ein Brutto-Jahreseinkommen von maximal 40.000 Euro im vergangenen Jahr. Bei Mehr-Personen-Haushalten liegt die Grenze bei 100.000 Euro brutto.

Zudem wird im September der Gemeindebau-Bonus in Höhe einer halben Netto-Monatsmiete als Gutschrift ausgezahlt. Damit möchte die Stadt Wien ihre MieterInnen gegen die aufgrund der Teuerung gestiegenen Wohnkosten finanziell entlasten.

Tipp
Kostenlose Kreditkarte mit 20 € Prämie
Advanzia
Advanzia
Kreditkarte

Keine Jahresgebühr, dauerhaft ohne Bargeldgebühr bei Abhebungen am Bankomaten und weltweit keine Auslandseinsatzgebühr. Inklusive kostenloser Reiseversicherung und Reise-Storno-Versicherung, sowie flexiblen Teilzahlungsmöglichkeit.

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:
News in Finanzen
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Schlagwörter:
Wohnbeihilfe
Miete
Wohnkosten
Zuschuss
Sozialhilfe
Mehr Schlagzeilen