Erleichterung: Was man zukünftig von der Steuer absetzen kann

In Österreich können nur bestimmte Ausgaben steuerlich abgesetzt werden können. Darunter fallen etwa auch Spenden an Vereine oder sonstige Einrichtungen. Diese werden nun vereinfacht und ausgeweitet. Ein Antrag ist ab 2024 möglich. Alle Details findet man hier auf Finanz.at.

05.07.2023, 10:18 Uhr von
Euroscheine
Bildquelle: Canva / Euroscheine
Tipp! Neue Steuer-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Zukünftig sollen auch Spenden an Sportvereine und Bildungseinrichtungen von der Steuer abgesetzt werden können. Das kündigt Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) am Mittwoch an. Weitere Vereinfachungen soll es etwa auch für Spenden an Kunst- und Kultureinrichtungen geben.

Antrag auf "Spendenbegünstigung" ab 2024 möglich

Sportvereine sollen demnach ab 2024 einen Antrag stellen können, um als "spendenbegünstigte Einrichtung" zu gelten. Damit gilt eine Spende an diese Vereine als steuerlich absetzbar. Bisher galt diese Möglichkeit nur für Sportvereine im Behindertensport. Schulen und öffentliche Kindergärten werden automatisch und ohne Antrag berücksichtigt. Das soll auch für den Bereich Kunst und Kultur gelten.

Insgesamt stehen aktuell 1.500 Vereine und Einrichtungen auf der Liste der "spendenbegünstigten Einrichtungen". Diese wird damit ab kommendem Jahr deutlich ausgeweitet. Es soll einerseits SteuerzahlerInnen entlasten und unter anderem den Vereinen und ihren meist ehrenamtlichen Funktionären helfen.

Tipps
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie!
Kreditkarte
Geld vom Finanzamt zurückholen!
Steuerausgleich

Tipp
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie!
TF Bank
TF Bank
Kreditkarte

Mit der TF Mastercard® Gold kann weltweit gebührenfrei bezahlt und Geld behoben werden. Die zusätzliche Reiseversicherung macht sie zur idealen Reisekreditkarte.

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Spenden

News in Steuern
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Schlagwörter:
Steuern absetzen
Mehr Schlagzeilen