Bis zu 200 Euro - Diesen Bonus gibt es auch heuer wieder

Wie bereits im Vorjahr, kann auch 2023 wieder ein Bonus von bis zu 200 Euro - sogar mehrmals jährlich - beantragt werden. Anspruch haben alle Personen mit Wohnsitz in Österreich. Welche Voraussetzungen vorliegen und wie man den Bonus beantragen kann, findet man hier auf Finanz.at.

27.02.2023, 11:14 Uhr von
Euro
Bildquelle: Finanz.at / Euro
Tipp! Neue Steuer-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Aufgrund der beginnenden Teuerungswelle wurde Anfang 2022 ein neuer Bonus von bis zu 200 Euro eingeführt. Dieser kann auch 2023 erneut beantragt und eingelöst werden. Dabei sollen Personen mit Wohnsitz in Österreich gegen überaschend anfallende Zusatzkosten entlastet werden.

Konkret handelt es sich dabei um den sogenannten Reparaturbonus. Dieser beträgt grundsätzlich 50 Prozent der Reparaturkosten bzw. maximal 200 Euro. Er kann mehrmals jährlich, jedoch nur einmalig pro Gerät eingelöst werden. Die Mittel dazu werden vom Klimaministerium zur Verfügung gestellt. Eine Auswahl an Partnerbetrieben zur Reparatur der Elektro- und Elektronik-Geräte steht online auf reparaturbonus.at zur Verfügung.

Für diese Geräte kann der Bon genutzt werden

Der Reparaturbonus kann für gängige Geräte in privaten Haushalten angewendet werden. Darunter fallen unter anderem Smartphones, Notebook, Küchengeräte, elektrische Rasenmäher, Kaffeemaschinen, Mixer, Wasserkocher und weitere Geräte. Viele Anbieter weisen bereits bei der Anfrage zur Reparatur darauf hin, dass der Bonus in diesem Fall zur Anwendung kommen kann.

Tipps
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie!
Kreditkarte

Das Geld wird dabei direkt nach Erstellen des jeweiligen Bons an das Partnerbetrieben ausgezahlt. Die Differenz ist vom Antragsteller selbst zu begleichen. Ist ein Bon abgewickelt, kann ein erneuter Reparaturbon erstellt werden. Die Antragstellung ist jährlich bis 2026 möglich bzw. bis die zur Verfügung stehenden Budgetmittel von 130 Millionen Euro ausgeschöpft sind.

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Reparaturbonus

News in Finanzen
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Schlagwörter:
Mehr Schlagzeilen