500 Euro extra im Oktober: Neuer Zuschuss wird erhöht

Die neue Heizsaison steht in den Startlöchern. Für viele Haushalte sind die Wohn- und Heizkosten weiterhin unleistbar. Die meisten Bundesländer haben daher bereits neuen Zuschüsse beschlossen. Nun folgen weitere Hilfen, die sogar auf 500 Euro erhöht werden. Alle Details findet man hier auf Finanz.at.

08.10.2023, 07:30 Uhr von
Euro
Bildquelle: Finanz.at / Euro
Neue Steuerausgleich-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Für viele Haushalte bringt der Herbst durch die hohen Wohn- und Heizkosten eine neuerliche finanzielle Belastung. Nachdem bereits die meisten Bundesländer ihre Zuschüsse für die kommende Heizsaison beschlossen haben, zieht nun Vorarlberg nach und erhöht diesen zugleich.

Ab 16. Oktober soll der Wohn- und Heizkostenzuschuss von 500 Euro statt der bisherigen 330 Euro möglichst unbürokratisch ausgezahlt werden, um die steigenden Heizkosten abzufedern. Das teilen Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) und Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker (Grüne) diese Woche mit.

Die Auszahlung des Zuschuss wird über die Vorarlberger Gemeinden abgewickelt werden. Alle Haushalte, die bereits im Frühjahr den Vorarlberger Heizkostenzuschuss PLUS überwiesen bekommen haben, müssen keinen zusätzlichen Antrag für den Wohn- und Heizkostenzuschusses 2023/24 einbringen. Für die kommende Saison stehen dafür insgesamt 19,6 Millionen Euro zur Verfügung.

Tipp
Geld vom Finanzamt zurückholen!
Steuerausgleich
Mit der neuen Steuer-App kannst du jetzt schnell und einfach deinen Steuerausgleich erledigen und dir dein Geld vom Finanzamt zurückholen. Jetzt kostenlos herunterladen und den Lohnsteuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!

Frist läuft bis Februar 2024

Die Frist für einen Antrag läuft ab 16. Oktober 2023 bis einschließlich 16. Februar 2024. Anspruch darauf haben nur Haushalte mit einer bestimmten Einkommensgrenze abhängig von der Haushaltsgröße. Die Netto-Einkommensgrenze pro Monat liegt bei:

  • Eine Person: 1.900 Euro
  • Zwei Personen: 2.800 Euro
  • Drei Personen: 3.250 Euro
  • Vier Personen: 3.650 Euro
  • Fünf Personen: 4.100 Euro
  • Sechs Personen: 4.500 Euro
  • Sieben Personen: 4.950 Euro
  • Jede weitere Person: plus 430 Euro

Für Einkommen, die um maximal 400 Euro über dieser Grenze liegen, gilt eine Einschleifregelung. Details zum Zuschuss findet man auch auf der Website des Landes Vorarlberg.

In anderen Bundesländern ist bereits seit Anfang Oktober ein neuerlicher Antrag auf Unterstützungsleistungen gegen die weiterhin hohen Wohn- und Heizkosten möglich. Dabei gibt es bis zu 340 Euro pro Haushalt. Alle Details zu den Heizkostenzuschüssen 2024 in allen Bundesländern findet man hier auf Finanz.at.

Tipp
Sparbuch mit 3,50 % p.a. Zinsen
Addiko
Addiko
Festgeld

Bis zu 3,50 Prozent Zinsen p.a. - Laufzeiten ab 3 Monate möglich, Einlage von 5.000 bis 150.000 Euro.

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Heizkostenzuschuss

News in Finanzen
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Mehr Schlagzeilen