Entlastung für Familien: Wer jetzt noch 150 Euro pro Kind bekommt

Um geringe Einkommen für das neue Schuljahr 2023/24 finanziell zu entlasten, wird nun der erhöhte Schulstartklar-Gutschein von insgesamt 300 Euro ausgegeben. Dabei erhalten Familien heuer und kommendes Jahr jeweils 150 Euro pro Kind. Alle Details dazu findet man hier auf Finanz.at.

18.07.2023, 10:39 Uhr von
Schulstartgeld
Bildquelle: Finanz.at (Montage) / Schulstartgeld
Tipp! Neue Steuer-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Wie im letzten Anti-Teuerungspaket angekündigt und beschlossen, wird die Aktion "Schulstartklar!" deutlich erhöht. Diese umfasst ursprünglich einen Gutschein von 120 Euro pro Kind und Schuljahr für Familien mit geringem Einkommen. Damit soll der Kauf von Schulutensilien erleichtert werden.

Für das neue Schuljahr 2023/24 wird dieser Gutschein auf 150 Euro pro Kind erhöht und sogar doppelt ausgegeben. Das ergibt für das gesamte Schuljahr also 300 Euro an Entlastung. So erhalten anspruchsberechtigte Familien in den nächsten Tagen ein Informationsschreiben, wie sie die ersten 150 Euro abholen und einlösen können. Die Abholung ist zwischen 07. August und 15. September möglich.

Zweiter Gutschein kommt 2024

Der zweite 150-Euro-Gutschein soll ab Anfang nächsten Jahres für das Sommersemester ausgegeben werden. Anspruch darauf haben alle BezieherInnen von Sozialhilfe und Mindestsicherung in Österreich.

Tipps
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie!
Kreditkarte

Information
Zusätzlich wird ab September das Schulstartgeld an alle BezieherInnen von Familienbeihilfe überwiesen. Es steht in Österreich jedem Kind im Alter von sechs bis 15 Jahren zu. Die Auszahlung erfolgt gemeinsam mit der Familienbeihilfe für September. Die Höhe des Schulstartgeldes beträgt für das Jahr 2023 pro Kind 105,80 Euro.

Auszahlung des neuen Familienzuschusses

Dieses Paket mit Fokus auf die Entlastung von BezieherInnen mit niedrigem Einkommen wurde auch der neue Familienzuschuss. Dieser beträgt 60 Euro pro Kind, bei denen wenigstens ein Elternteil Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Notstandshilfe oder die Ausgleichszulage bezieht. Auch Alleinverdiener- und AlleinerzieherInnen mit einem Brutto-Monatseinkommen von maximal 2.000 Euro haben darauf Anspruch. Der Betrag wird monatlich bis Jahresende 2024 ausbezahlt.

Sparbuch mit 3,50 % p.a. Zinsen
Festgeld
Geldanlage mit Wertpapier-Depot
Depot

Auch BezieherInnen von Sozialhilfe ohne Kinder erhalten bis Ende des heurigen Jahres 60 Euro pro Monat. Die Auszahlung sollte mit Juli starten, wird nun jedoch rückwirkend abgewickelt werden. Alle Details zur Auszahlung des Familienzuschuss findet man hier auf Finanz.at.

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Schulstartgeld

News in Finanzen
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Schlagwörter:
Schulstartpaket
Schulstartklar
Gutschein
Mehr Schlagzeilen