Neue Gemeinde-Aktion bringt 300 Euro extra als Zuschuss

Die Inflation ist mit 5,6 Prozent im Dezember weiterhin hoch. Aufgrund der kalten Temperaturen spüren das viele Haushalte besonders auch bei den Heizkosten. Eine neue Brennstoffaktion soll einkommensschwache Haushalte mit zusätzlichen 300 Euro dagegen unterstützen. Alle Details findet man hier auf Finanz.at.

08.01.2024, 11:30 Uhr von
Antrag
Bildquelle: Finanz.at (Montage) / Antrag
Neue Steuerausgleich-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

In einigen Gemeinden in Österreich gibt es zusätzlich zum Wohn- und Heizkostenzuschuss noch weitere Auszahlungen, die beantragt werden können. So steht etwa ab 09. Januar 2024 die neue Brennstoffaktion von 300 Euro einmalig zur Verfügung.

Anspruch darauf haben alle Personen, die seit mindestens sechs Monaten ihren Hauptwohnsitz in St. Pölten (Niederösterreich) haben und bestimmte weitere Voraussetzungen erfüllen. Dazu zählt der Bezug von einer Ausgleichszulagenpension, von Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe, Kinderbetreuungsgeld oder sonstiger Einkommen, die unter dem Ausgleichszulagenrichtsatz liegen.

Der Ausgleichszulagenrichtsatz beträgt 2024:

Brutto Netto
Alleinstehende € 1.217,96 € 1.155,84
Ehepaare und Lebensgemeinschaften € 1.921,46 € 1.823,47
Erhöhung der Grenze für jedes Kind € 187,93 € 178,35
Erhöhung der Grenze für jeden weiteren Erwachsenen € 703,50 € 667,62

BezieherInnen von Sozialhilfe haben keinen Anspruch auf die Brennstoffaktion von 300 Euro, da sie separate Unterstützungsleistungen erhalten werden.

Ein Antrag auf den Zuschuss kann dienstags und donnerstags jeweils von 09:00 bis 11:00 Uhr bei der städtischen Sozialhilfe in St. Pölten gestellt werden. Die Frist für den Antrag beginnt am 09. Januar und endet am 31. März 2024. Parallel dazu kann auch der Heizkostenzuschuss des Landes Niederösterreich von 150 Euro und zuzüglich weiteren 75 Euro beantragt werden. Weitere Informationen zur Brennstoffaktion findet man hier online.

Tipp
Geld vom Finanzamt zurückholen!
Steuerausgleich
Mit der neuen Steuer-App kannst du jetzt schnell und einfach deinen Steuerausgleich erledigen und dir dein Geld vom Finanzamt zurückholen. Jetzt kostenlos herunterladen und den Lohnsteuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!

Heizkostenzuschüsse je Bundesland

Auch der Heizkostenzuschuss und andere Förderungen werden im neuen Jahr ausbezahlt. Dazu zählen etwa der neue Heizkostenzuschuss in Salzburg von 600 Euro oder in Niederösterreich von bis zu 225 Euro. In anderen Bundesländern, etwa Vorarlberg, der Steiermark oder Kärnten, gibt es ebenfalls noch einmalige Heizkostenzuschüsse. Hier fallen die Beträge sogar noch höher aus.

In anderen Bundesländern, etwa Vorarlberg, der Steiermark oder Kärnten, gibt es ebenfalls noch einmalige Heizkostenzuschüsse. Hier fallen die Beträge sogar noch höher aus. Eine Übersicht aller Zuschüsse ab 2024 findet man hier auf Finanz.at.

Aktionen in anderen Gemeinden

Auch in anderen Gemeinden gibt es eine Brennstoffaktion mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Beträgen. In der Stadt Leoben oder Baden bei Wien ist die Frist dafür bereits Ende 2023 abgelaufen. Ob in der jeweiligen Gemeinde noch laufende Aktionen beantragt werden können, kann beim zuständigen Gemeideamt erfragt werden.

Tipp
Sparbuch mit 3,70 % p.a. Zinsen
Addiko
Addiko
Festgeld

Bis zu 3,70 Prozent Zinsen p.a. - Laufzeiten ab 3 Monate möglich, Einlage von 5.000 bis 150.000 Euro.

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Heizkostenzuschuss

News in Finanzen
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Schlagwörter:
Mehr Schlagzeilen