Kurzarbeit: 500 Euro Bonus - Budget wird verdoppelt

Viele Arbeitnehmer, die in den letzten Monaten in Kurzarbeit gemeldet waren, dürfen sich nun über einen 500-Euro-Bonus freuen. Das Kurzarbeits-Budget für 2022 wurde verdoppelt.

02.01.2022, 13:20 Uhr von
Gehalt für Arbeitnehmer und Arbeiter
Bildquelle: Finanz.at (Montage) / Gehalt für Arbeitnehmer und Arbeiter

Der Kurzarbeitsbonus wurde bereits im Dezember 2021 im Nationalrat beschlossen. Die Auszahlung soll im April 2022 für alle Betroffenen erfolgen.

Voraussetzungen zum 500-Euro-Bonus

Diesen 500-Euro-Bonus erhalten alle Arbeitnehmer, die zwischen März 2020 und November 2021 mindestens zehn Monate und mindestens einen Tag ebenso im Dezember 2021 in Kurzarbeit gemeldet waren. Zugleich müssen sie vor der Kurzarbeit ein Einkommen von maximal der Hälfte der Höchstbeitragsgrundlage erhalten haben.

Budget für 2022 erhöht

Die Kurzarbeit wurde ingesamt bis einschließlich März 2022 verlängert. Erst Anfang Januar wurde die budgetäre Obergrenze der Kurzarbeit von einer auf zwei Milliarden Euro für das Jahr 2022 erhöht. Grund dafür sei, dass im Jahr 2021 für Phase 5 der Kurzarbeit schon Anträge in der Höhe von 800 Millionen Euro bewilligt wurden, die noch nicht endgültig abgerechnet seien, heißt es aus dem Arbeits- und Finanzministerium.

Für 2022 seien zudem 400 Millionen Euro für die Kurzarbeit schon beantragt, so Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP).

Mehr Informationen: Kurzarbeit

aktualisiert: 08.01.2022, 09:29 Uhr
News in Arbeitnehmer
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!