Neuer Plan für Arbeitnehmer: Überstunden sollen immer steuerfrei werden

Derzeit ist wieder eine hitzige Diskussion über die Arbeitszeiten in Österreich entbrannt. Nun gibt es sogar Pläne, alle Überstunden generell steuerfrei zu stellen. Auch ein 1.000-Euro-Bonus wird diskutiert. Alle Details findet man hier auf Finanz.at.

07.05.2024, 10:50 Uhr von
Euro-Scheine
Bildquelle: Finanz.at / Euro-Scheine
Neue Steuerausgleich-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

In Österreich werden Überstunden für die Jahre 2024 und 2025 geringer besteuert als in den Jahren zuvor. Damit sollen ArbeitnehmerInnen, die mehr arbeiten wollen, finanziell profitieren. Nun gibt es jedoch neue Pläne, wonach alle Überstunden generell steuerfrei gestaltet werden könnten.

Zudem wird ein erneut über einen 1.000-Euro-Vollzeitbonus diskutiert, der im kommenden Jahr umgesetzt werden könnte. Alle Details dazu findet man hier auf Finanz.at.

Arbeitszeiten als Wahlkampf-Thema

In den vergangenen Wochen ist erneut eine Debatte über die 4-Tage-Woche und generell eine Arbeitszeitverkürzung aufgeflammt. Den Forderungen der SPÖ nach kürzerer Arbeitszeit stand eine Aussage von ÖVP-Ministerin Karoline Edtstadler gegenüber, wonach eher mehr statt weniger gearbeitet werden müsste ("41 Stunden", Anm.).

Seither gibt es auch neue Forderungen und Pläne für eine finanzielle Entlastung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Vollzeit.

Weitere Befürworter von Vollzeitbonus

Nachdem bereits Kanzler Karl Nehammer und Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (beide ÖVP) einen steuerfreien Vollzeitbonus von 1.000 Euro pro Jahr vorgeschlagen haben, wurde auch die Überstunden-Regelung neu diskutiert.

Tipps
Geld vom Finanzamt zurückholen!
Steuerausgleich
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie und 50-Euro-Bonus!
Kreditkarte

Pläne für steuerfreie Überstunden

Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) hat nun angekündigt, dass er einen Plan unterstützen würde, die Überstunden generell steuerfrei zu machen. Das würde bedeuten, dass Mehrarbeit deutlich besser entlohnt werden würde als bisher.

Aktuell sind die ersten 18 Überstunden für die Jahre 2024 und 2025 bis maximal 200 Euro steuerfrei. Danach gilt die Regelung von 50 Prozent bzw. maximal 120 Euro auf die ersten zehn geleisteten Überstunden pro Monat.

Auch der Idee des jährlichen steuerfreien Vollzeitbonus in Höhe von 1.000 Euro könne Brunner etwas abgewinnen. Konkrete Pläne für die Umsetzung der generell steuerfreien Überstunden oder des Vollzeitbonus vor der Nationalratswahl im September 2024 gäbe es jedoch keine, wie die "Presse" am Montag berichtet.

Geldanlage mit Wertpapier-Depot
Depot
Kostengünstiges Wertpapier-Depot
Depot

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Überstunden

News in Steuern
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Schlagwörter:
Vollzeitbonus
Arbeitszeit
Bonus
Mehr Schlagzeilen