Pensionsbonus: Nachzahlung an 200.000 Personen ausbezahlt

Laut Sozialministerium wurde die Nachzahlung zum im März ausbezahlten Pensionsbonus für rund 200.000 benachteiligte PensionistInnen in Österreich nun abgewickelt. Die Differenz zum korrekten Betrag wurde am 30. Juni überwiesen. Alle Details findet man hier auf Finanz.at.

30.06.2023, 09:30 Uhr von
Pension
Bildquelle: Finanz.at / Pension
Neue Steuerausgleich-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Wie bereits seit März bekannt ist, unterlief dem Sozialministerium bei der Auszahlung des Pensionsbonus von bis zu 500 Euro im Frühjahr ein schwerwiegender Fehler. Jene PensionistenInnen mit einer Ausgleichszulage (MindestpensionistInnen) erhielten einen zu geringen Bonus überwiesen. Aufgrund eines Berechnungsfehlers wird die Differenz zum eigentlich Betrag von 333 Euro nachträglich ausbezahlt.

Als Grundlage für den Pensionsbonus wurde nicht die neue Höhe der Ausgleichszulage von 1.110 Euro, sondern der zuvor geltende Betrag herangezogen. Damit wurde ein zu geringer Bonus an MindestpensionistInnen ausbezahlt. Diese Differenz wurde mit 30. Juni 2023 korrekt überwiesen, wie es aus dem Ministerium heißt.

Fehler bei ASVG-Novelle

Wie ein Sprecher des Sozialministeriums am Freitag mitteilt, wurde die Nachzahlung an alle rund 200.000 betroffenen Personen in Österreich nun abgewickelt. Der Fehler war bei der Allgemeine-Sozialversicherungsgesetz-Novelle (ASVG) im Zuge der Pensionserhöhung von 5,8 Prozent und dem damit verbundenen Pensionsbonus von bis zu 500 Euro bzw. 30 Prozent für MindestpensionistInnen aufgetreten.

Tipp
Geld vom Finanzamt zurückholen!
Steuerausgleich
Mit der neuen Steuer-App kannst du jetzt schnell und einfach deinen Steuerausgleich erledigen und dir dein Geld vom Finanzamt zurückholen. Jetzt kostenlos herunterladen und den Lohnsteuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!

Als Bemessungsgrundlage für MindestpensionistInnen wurde nicht der neue Betrag von 1.110 Euro nach der Pensionserhöhung herangezogen, sondern ein niedrigerer Wert. Daher steht diesen Personen nun die Differenz der Auszahlung zum eigentlichen Betrag von 333 Euro als Nachzahlung zu.

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Pension

News in Finanzen
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Schlagwörter:
Teuerung
Einmalzahlungen
Mehr Schlagzeilen