Fast 1.000 Euro pro Jahr: Energie- und Strompreise sinken deutlich

Für Hunderttausende Haushalte sinken nun die Energie- und Strompreise deutlich. Die Einsparungen liegen zwischen 550 Euro und 930 Euro pro Jahr. Was man dafür tun muss und wie viel Geld sich einsparen lässt, findet man hier auf Finanz.at.

06.05.2024, 07:00 Uhr von
Strompreis
Bildquelle: Canva / Strompreis
Neue Steuerausgleich-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Hunderttausende Haushalte werden demnächst von deutlich sinkenden Energie- und Strompreisen profitieren. Was man dafür tun muss und wie viel Geld sich einsparen lässt, findet man hier auf Finanz.at. Bis zu 550 Euro und teilweise sogar bis zu 930 Euro pro Jahr sind möglich.

Bei Vertragswechsel sinken nun die Preise für Gas und Strom bei der Wien Energie. Der "Optima Entspannt"-Tarif liegt damit seit Anfang April für Stromkunden bei bis zu 14,90 Cent pro Kilowattstunde netto. Auch der Gastarif wird inklusive Preisgarantie für ein Jahr um 25 Prozent reduziert.

Auch Gas- und Stromkunden mit einem aktuell aufrechten, befristeten Vertrag gelten die neuen Tarife - sie müssen jedoch selbst einen neuen Vertrag abschließen. Die Preisreduktion gilt nicht automatisch. Eine Bindung von einem Jahr ist dabei notwendig. Die Wien Energie wird dazu in den kommenden Wochen an alle Haushalte Briefe mit den neuen Tarifen und Vertragsdetails senden.

Wichtig: Noch bis Ende Juni 2024 können Kundinnen und Kunden der Wien Energie, die von den unzulässigen Preiserhöhungen im Vorjahr betroffen waren, eine Rückzahlung von bis zu 275 Euro abholen. Eine Anmeldung beim VKI ist dazu notwendig. Finanz.at hat berichtet. Details dazu findet man hier.

Tipps
Geld vom Finanzamt zurückholen!
Steuerausgleich
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie und 50-Euro-Bonus!
Kreditkarte

Energie Steiermark und Graz senken Preise ebenfalls

Auch in der Steiermark werden die Tarife für viele Strom- und GaskundInnen angepasst. Ab Juli 2024 sinken die Preise für Erdgas um über 51 Prozent, im August soll der Strompreis um über 10 Prozent reduziert werden. Die Fernwärmepreise sollen ebenfalls noch nach unten angepasst werden. Das gilt auch für BestandskundInnen der Energie Steiermark. Das bringt bis zu 930 Euro (Erdgas) bzw. 90 Euro (Strom) an jährlicher Ersparnis.

Die Energie Graz senkt ihre Preise ebenfalls für rund 90.000 Haushalte. Das soll pro Haushalt eine jährliche Einsparung von bis zu 550 Euro bringen. Man möchte damit die positive Marktentwicklung an Kundinnen und Kunden weitergeben. Auch der milde Winter spielt eine Rolle für die niedrigeren Energiepreise in den kommenden Monaten.

Kostengünstiges Wertpapier-Depot
Depot
Geldanlage mit Wertpapier-Depot
Depot

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Stromanbieter

News in Finanzen
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Schlagwörter:
Strompreis
Energie
Teuerung
Mehr Schlagzeilen