Letzte Chance: Bis zu 300 Euro einmalig aufs Konto

Nur noch jetzt kann man in vielen Bundesländern Zuschüsse von 150 bis 200 Euro beantragen. Für SchülerInnen und StudentInnen gibt es sogar 300 Euro. Die Frist endet am 31. März 2024. Alle Details dazu findet man hier auf Finanz.at.

31.03.2024, 07:15 Uhr von
Euro
Bildquelle: Canva / Euro
Tipp! Neue Steuer-App
Mit der neuen App reicht man in wenigen Minuten den Steuerausgleich ein und holt heuer durchschnittlich bis zu 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5

Nur noch bis einschließlich 31. März 2024 können in vielen Bundesländern Boni und Zuschüsse einmalig beantragt werden. Wie berichtet, sind dabei 150 bis 300 Euro möglich.

Eine Übersicht dieser Zuschüsse - darunter etwa ein Heizkostenzuschuss oder ein Schüler- und Studentenbonus -, findet man hier auf Finanz.at.

Private Haushalte in Niederösterreich können nur noch jetzt den Heizkostenzuschuss von 150 Euro beantragen. Eine Sonderförderung von 75 Euro pro Haushalt extra gibt es für EmpfängerInnen von Sozialhilfe. Sie müssen keinen Antrag dafür stellen. Der Antrag auf den NÖ Heizkostenzuschuss wird auf der Webseite des Landes Niederösterreich gestellt.

Tipp
Kostenlose Kreditkarte mit Bestpreisgarantie!
TF Bank
TF Bank
Kreditkarte
Mit der TF Mastercard® Gold kann weltweit gebührenfrei bezahlt und Geld behoben werden. Die zusätzliche Reiseversicherung macht sie zur idealen Reisekreditkarte.

In Oberösterreich kann man noch einmalig 200 Euro aufs Konto ausgezahlt bekommen. Als Voraussetzung gilt, dass man seinen Hauptwohnsitz in Oberösterreich gemeldet hat und die Einkommensgrenzen einhält. Diese betragen 17.700 Euro für Alleinstehende bzw. 25.000 Euro für Mehr-Personen-Haushalte. Sie werden auf Grundlage des Jahresbruttoeinkommens von 2022 berechnet. Ein Antrag wird auf der Webseite des Landes Oberösterreich eingereicht.

In anderen Bundesländern - etwa in Salzburg oder Tirol - gibt es ebenfalls noch einen Wohn- und Heizkostenzuschuss zu beantragen. Die Fristen dafür laufen jedoch noch etwas länger. Eine Übersicht zu den Zuschüssen findet man hier auf Finanz.at in einer Übersicht.

In der Steiermark gibt es nur noch bis 31. März 2024 einen Bonus von 300 Euro für SchülerInnen und StudentInnen der Arbeiterkammer. Alle Mitglieder der Arbeiterkammer Steiermark und ihre Kinder können während des Bezugs der Schülerbeihilfe je nach Schulstufe diese Einmalzahlung beantragen. Ab der 10. Schulstufe muss zuerst ein Antrag für die staatliche Schülerbeihilfe eingebracht werden. Wer aktiv Studienbeihilfe bezieht, kann den Bonus auch als Studienzuschuss erhalten. Alle Infos findet man hier online.

Tipp
Sparbuch mit 3,50 % p.a. Zinsen
Addiko
Addiko
Festgeld

Bis zu 3,50 Prozent Zinsen p.a. - Laufzeiten ab 3 Monate möglich, Einlage von 5.000 bis 150.000 Euro.

Steuerausgleich in wenigen Minuten erstellen!
Mit der neuen Steuer-App holen sich ArbeitnehmerInnen in nur wenigen Minuten ihr Geld vom Finanzamt zurück.
4,6 / 5
Finanz.at folgen!
Keine News mehr verpassen und Finanz.at auf Google News folgen:

Mehr Informationen: Zuschüsse

News in Finanzen
Daniel Herndler
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!
Disclaimer (Produktplatzierungen & Werbung)

Viele oder alle der hier vorgestellten Produkte stammen von unseren Partnern, die uns entschädigen. Dies kann Einfluss darauf haben, über welche Produkte wir schreiben und wo und wie das Produkt auf einer Seite erscheint. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Bewertungen. Unsere Meinung ist unsere eigene.

Kostenlose News und Tipps!
Erhalte aktuelle News und Finanz-Tipps monatlich per E-Mail!
Mehr Schlagzeilen