02.10.2019, 11:33 Uhr | von | Finanzen

Nach Veröffentlichung der Brext-Pläne von Premier Boris Johnson und dem möglichen Scheitern weiterer Verhandlungen mit der EU erleidet das britische Pfund erneut Kursverluste.

Erneuter Kursverlust: Britische Pfund reagieren auf Johnsons Brexit-Pläne
Bild: pixabay.com / stux

Der britische Premierminister Boris Johnson wird am Mittwoch seinen finalen Vorschlag zur Einigung mit der Europäischen Union präsentieren. Bereits zuvor wurde öffentlich, Johnson plane für Großbritannien keine weiteren Verhandlungen zu führen, sollte die EU diesen Vorschlag ebenfalls ablehnen. Das soll Teil der anstehenden Rede des Premiers am Parteitag der Konservativen sein, die vorab von dessen Mitarbeitern an die Öffentlichkeit drangen. In diesem Fall werde Großbritannien die Europäische Union ohne Abkommen durch einen „No-Deal-Brexit“ am 31. Oktober verlassen.

Nach Bekanntwerden dieser Brexit-Pläne und dem möglichen Ende aller Verhandlungen reagierte das britische Pfund mit Kursverlusten. Der Wert der Währung sank um 0,4 Prozent auf 1,2253 US-Dollar. Erst Anfang September sank der Pfundkurs auf einen historischen Tiefstwert von 1,2 US-Dollar. Der Grund dafür lag auch damals in den politischen Unsicherheiten rund um den anstehenden „harten“ Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU.

Die britische Zeitung „Daily Telegraph“ berichtet am Mittwoch, Johnson wolle die Region Nordirland, die während der Brexit-Verhandlungen immer wieder im Fokus stand, vorerst „in einem speziellen Verhältnis zu Europa zu belassen“. Das würde bedeuten, dass Nordirland zwar jedenfalls bis 2025 im EU-Binnenmarkt verbleiben, jedoch gemeinsam mit Großbritannien am 31. Oktober zumindest aus Europäischen Zollunion austreten werde.

Mario Schantl
Email: ms@finanz.at
Redakteur, Ressort-Leiter Immobilien
Experte für Immobilien und Finanzierung
Redaktion | Kontakt | Steiermark
Mario Schantl ist Experte für Finanzierungen und Immobilien und berichtet als Redakteur auf Finanz.at über Nachrichten und Sachverhalte.

Schlagwörter:

Pfund SterlingBrexitGroßbritannienBoris JohnsonEU

Melden Sie sich zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie immer aktuelle Infos und News sofort per Email.
Mehr Schlagzeilen

Alle Informationen zu den Richtlinien finden Sie hier. Kontaktieren Sie uns für Ihr Feedback!