Wie der Name schon verrät, handelt es sich bei einem Auslandskredit um einen Kredit, welcher im Ausland beantragt wird beziehungsweise von einer ausländischen Bank bezogen wird. Daher wird der Kredit nicht in Österreich beantragt, sondern in der Regel im EU-Ausland beziehungsweise im Nicht-EU-Ausland. Es kommt dabei stets auf die Voraussetzungen des jeweiligen Antragstellers an. Unter gewissen Voraussetzungen stehen gewisse Banken in bestimmten Ländern zur Verfügung.

Ein Auslandskredit kann grundsätzlich jederzeit beantragt werden. Es muss hier allerdings etwas mehr Wartezeit eingeplant werden, als bei anderen Arten von Krediten, welche direkt in Österreich beantragt werden. Typischerweise wird durch einen Auslandskredit eine Kreditsumme in mittlerer Höhe ausgestellt. Diese beträgt in vielen Fällen zwischen 1.000 und 10.000 Euro.

Es gibt natürlich auch Auslandskredit mit Kreditsummen in großer Höhe. Diese werden jedoch nur an ausgewählte Personen unter besonderen Voraussetzungen vergeben. Außerdem sind die Zinsen bei einem Auslandskredit in der Regel etwas höher als bei Krediten, welche hierzulande ausgestellt werden. Dies hängt damit zusammen, dass sich Banken im Ausland mehr absichern müssen, wenn Ausländer bei diesen Krediten beantragen. So fallen die Zinsen in der Regel zwischen 1,5 % und 3,5 % aus. Das Zinsniveau hängt dabei natürlich stets von dem jeweiligen Land und der aktuellen Zinspolitik ab.

Auslandskredite aus der Schweiz, Polen oder anderen Ländern

In der Regel ist ein Auslandskredit stets zweckgebunden. Dieser kann also nicht allgemein eingesetzt werden, sondern muss stets unter gewissen Bedingungen eingesetzt werden, welche im Voraus festgelegt werden. Je nach Zweck kann der Auslandskredit aber für verschiedene Anliegen verwendet werden. So lässt sich dieser zum einen verwenden, wenn neue Geräte oder Produkte für den Haushalt angeschafft werden sollen. Es kann sich dabei zum Beispiel um einen neuen Fernseher, einen neuen Computer oder eine neue Waschmaschine handeln. Ebenso kann ein Auslandskredit beispielsweise verwendet werden, um dringende Kosten zu decken. Wurde beispielsweise kürzlich eine Reparatur für das Auto vorgenommen, welche nun bezahlt werden muss, so ist ein Auslandskredit auch dafür geeignet.

Ebenso sind Auslands Kredite zum Zahlen von Studiengebühren oder Kosten, welche im Zusammenhang mit einem Studium auftreten geeignet. So lassen sich die Kredite zum einen verwenden, um die Studiengebühren zu zahlen. Zum anderen lassen sich diese verwenden, um zum Beispiel die Gebühren für eine Studien-Unterkunft zu übernehmen. Des Weiteren kann ein Auslandskredit in einigen Fällen auch genutzt werden, um einen aktuell bestehenden Kredit zu tilgen, wessen Laufzeit fast abgelaufen ist. Muss dieser dringend getilgt werden, so stellt der Auslandskredit teilweise eine gute Möglichkeit dafür dar.

Voraussetzungen

Ein Auslandskredit eignet sich ideal für Personen, welche aktuell eine Phase finanzieller Engpässe durchlaufen und daher auf finanzielle Mittel angewiesen sind, um bestimmte Kosten tragen zu können. Genauso eignet sich der Auslandskredit ideal für Personen, welche mittelgroße Kosten decken müssen, allerdings nicht über die nötigen finanziellen Mittel dazu verfügen. Natürlich muss jeder Antragsteller für einen Auslandskredit über gewisse Voraussetzungen erfüllen, um einen Auslandskredit zu erhalten.

So setzen die Banken aus dem Ausland in der Regel die Volljährigkeit des Antragstellers voraus. Außerdem muss ein Bankkonto vorhanden sein, welches als Referenzkonto geführt wird. Daher dient dieses Bankkonto als Konto, auf welches die Kreditsumme aus dem Auslandskredit überwiesen wird. Gleichzeitig dient das Konto dazu, um die monatlichen Ratenzahlungen im Zuge des Auslandskredits zu tragen. Besonders wichtig ist natürlich auch bei einem Auslandskredit die Kreditwürdigkeit. Es wird also auch hier eine regelmäßige Einkommensquelle vorausgesetzt, welche angegeben werden muss.

Vorteile

Auslandskredite weisen einige entscheidende Vorteile gegenüber Krediten auf, welche in Österreich ausgestellt werden. So bieten diese zum einen eine Möglichkeit für Personen mit einer negativen Schufa-Abfrage, dennoch einen Kredit zu erhalten.

Keine oder sehr ungenaue Bonitätsprüfung

Viele Banken, welche im Ausland sind, kennen gar keine Schufa-Abfrage. Daher wird dort die Bonität des Antragstellers nicht in dem gleichen Maße überprüft, wie dies in Österreich der Fall ist. Die Schufa-Abfrage kann durch einen Auslandskredit also umgangen werden. Außerdem können durch einen Auslandskredit finanzielle Mittel eingespart werden. Wird der Auslandskredit in einer Fremdwährung beantragt und auch in dieser ausgezahlt, so ergeben sich einige Möglichkeiten für das Einsparen von Geld.

Geringe Zinsen

Zuletzt profitieren Kreditnehmer eines Auslandskredits dadurch, dass dieser unter Umständen mit geringeren Zinsen beantragt werden kann als in Österreich. Zwar sind die Zinsen bei einem Auslandskredit in der Regel höher, allerdings kann es je nach Zinspolitik der Zentralbank des Landes, in welchem der Auslandskredit bezogen wird, dazu kommen, dass die Zinsen dennoch geringer ausfallen.

Wie kann ein Auslandskredit beantragt werden?

Ein Auslandskredit kann heutzutage am schnellsten und unkompliziertesten online beantragt werden. Dazu werden zunächst alle wichtigen persönlichen Daten angegeben. Dazu zählen auch das regelmäßige monatliche Einkommen sowie Angaben zu dem Zweck des Kredits. Anschließend wird in der Regel die Verifikation des Antragstellers vorgenommen. Im Zuge der Verifikation wird der Antragsteller als legitim erklärt. In einem letzten Schritt erfolgt die Überprüfung aller Daten durch die jeweilige Bank im Ausland. Anschließend erfolgt die Zusage für den Auslandskredit.

Darauf sollten Sie achten!

Vor der Antragstellung auf einen Kredit im Ausland sollte besonders auf die Bank geachtet werden, durch welche dieser ausgestellt wird. Diese sollte mehrfach überprüft werden. Hier lohnt es sich, vor allem nach Lizenzen und dem Sitz der jeweiligen Bank Ausschau zu halten, um zu überprüfen, dass es sich hierbei um eine legitime Bank handelt. Zudem sollte genau darauf geachtet werden, in welcher Währung der Auslandskredit bezogen wird und welche Zinsen für diesen fällig werden. Es lohnt sich darüber hinaus stets, auf zusätzliche Gebühren zu achten.