Gehalt für Ärzte in Österreich: Als Arzt verdient man in Österreich je nach Fachrichtung unterschiedlich viel. Ein Facharzt für Neurologie beispielsweise verdient bis zu 5.500 Euro brutto pro Monat. Allgemeinmediziner dagegen verdienen nur rund 3.400 Euro brutto.

Wie viel Gehalt verdient ein Arzt in Österreich?

Ärzte haben in der Gesellschaft einen der verantwortungsvollsten Jobs. Sie sind für die Gesundheit der Menschen zuständig und deren Handlungen können verheerende Folgen haben. Zudem haben sich die Arbeitsbedingungen in den letzten Jahrzehnten drastisch verschlechtert. Ärzte klagen zunehmend über eine zu hohe Arbeitsbelastung und die Wochenarbeitszeit kann oftmals die 60 Stunden Grenze überschreiten. So unterliegen Sie hohen physischen und psychischen Belastungen. Ärzte gelten als Berufsgruppe mit den höchsten Raten an Suiziden und Alkoholismus.

Doch wie verhält sich das Gehalt und rechtfertigt dieses die hohe Arbeitsbelastung? Hier erfahren Sie, wie das durchschnittliche Gehalt eines Arztes in Österreich zusammengesetzt wird und wie hoch dieses ist.

Um Ihr Gehalt zu berechnen, können Sie den Gehaltsrechner verwenden.

Das Durchschnittsgehalt des Arztes in Österreich

Der Arztberuf ist sehr vielfältig und die Ausführung des Berufes kann in unterschiedlichster Weise erfolgen. Entscheiden sich Ärzte für die Selbstständigkeit, dann fangen diese in der Regel als Allgemeinmediziner an. Das Gehalt eines Allgemeinmediziners mit eigener Praxis liegt im Durchschnitt bei 3.500 Euro netto monatlich. Allerdings kann dieses Gehalt stark schwanken und Ärzte unterliegen den typischen Risiken eines Selbstständigen. Zudem muss die eigene Praxis aufgebaut werden. Dazu sind umfangreiche Investitionen notwendig.

Durchlaufen die Allgemeinmediziner Fortbildungen und spezialisieren sich auf einen Fachbereich, dann kann nach mehreren Jahren der Fortbildung ein Gehalt von rund 5.500 Euro netto monatlich erreicht werden. Als Facharzt sind die Verdienstmöglichkeiten also sehr viel besser, als im Vergleich zum Allgemeinmediziner. Dieses Gehalt lässt die Fachärzte zu den Spitzenverdienern unter den Ärzten in Österreich werden.

Eine andere Möglichkeit als Arzt in Österreich zu arbeiten besteht in dem Angestelltenverhältnis. Hier haben die Mediziner eine höhere Sicherheit und müssen keine Investitionen in den Aufbau einer eigenen Praxis unternehmen.

Das Gehalt der angestellten Ärzte ist vor allem von der Berufserfahrung und der Größe der Praxis bzw. des Krankenhauses abhängig. So können Ärzte zum Berufseinstieg in kleineren Praxen ein Gehalt von 3.000 Euro netto monatlich erwarten. Mit steigender Berufserfahrung und den Wechsel in größere Kliniken lässt sich das Gehalt sehr stark steigern. Primarärzte können teilweise ein Gehalt von 9.000 Euro netto monatlich erreichen.

Das Gehalt vieler Ärzte ist allerdings sehr intransparent und von vielen weiteren Faktoren abhängig. So erreicht ein Arzt in einem evangelischem Krankenhaus in Wien ein Gehalt von etwa 5.200 Euro brutto im Monat. Diverse Zulagen sind in diesem Gehalt bereits inkludiert. So erhalten Ärzte zum Beispiel Feiertagszuschläge und Sonderzahlungen für Nachtschichten. Denn dringende Notfälle treten rund um die Uhr auf und die Kliniken müssen auf solche Notfälle immer vorbereitet sein.

Im Vergleich dazu kann ein Turnusarzt im LKH Leoben nur auf ein vergleichbares geringes Gehalt blicken. Er verdient rund 3.000 Euro brutto im Monat. Bezogen wird dies auf einen Turnusarzt, mit einer Berufserfahrung von zwei Jahren, sowie zwei Nachtdiensten im Monat.

Doch welche Faktoren können das Gehalt des Arztes weiter beeinflussen?

Die Einflussfaktoren des Arztgehaltes

Im Durchschnitt erhalten Ärzte in Österreich ein Jahresgehalt von 94.000 Euro brutto. Dieses ist jedoch stark schwankend und abhängig von einigen äußeren Faktoren.

Zu einem der größten Einflussfaktoren gehört die Qualifikation. Denn Ärzte können sich in viele verschiedenen Bereichen weiterbilden. Der Allgemeinmediziner muss mit dem niedrigsten Gehalt rechnen. Fachärzte haben dort schon wesentlich bessere Chancen ein üppiges Gehalt zu erhalten. Genaue Zahlen zu erhalten ist jedoch schwierig, da nur wenige Ärzte Ihr Gehalt offenlegen.

Neben der Fachrichtung hat auch das Bundesland einen wesentlichen Einfluss auf den Verdienst. So verdient ein Arzt in der NÖ Holding während der Grundausbildung ein Bruttogehalt von etwas mehr als 4.000 Euro im Monat.

In Wien sind die Verdienstmöglichkeiten wesentlich höher. So erhält ein Assistenzarzt im AKH Wien ein Gehalt von etwa 6.400 Euro brutto im Monat. Als Facharzt sind im ersten Dienstjahr schon 7.500 Euro brutto im Monat möglich.

Zusätzlich zu diesem Gehalt sind Zulagen für Feiertage und Wochenenden vorhanden. Auch eine Gefahrenzulage kann in Einzelfällen ausgezahlt werden.

Gehaltstabelle für Ärzte

Beruf

Bruttogehalt Ø

Arzt - Allgemeinmediziner

3.430 €

Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin

3.830 €

Facharzt für Anatomie

3.940 €

Facharzt für Arbeitsmedizin

3.850 €

Facharzt für Augenheilkunde und Optometrie

3.950 €

Facharzt für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin

3.950 €

Facharzt für Chirurgie

3.950 €

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

3.840 €

Facharzt für Gerichtsmedizin

3.830 €

Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten

4.430 €

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten

4.440 €

Facharzt für Herzchirurgie

4.240 €

Facharzt für Histologie und Embryologie

3.450 €

Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie

3.850 €

Facharzt für Immunologie

3.840 €

Facharzt für Innere Medizin

3.430 €

Facharzt für Kinder- und Jugendchirurgie

3.430 €

Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde

3.450 €

Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie

3.450 €

Facharzt für Lungenkrankheiten

3.430 €

Facharzt für Medizinische Biophysik

3.440 €

Facharzt für Medizinische Genetik

3.440 €

Facharzt für Medizinische Leistungsphysiologie

3.430 €

Facharzt für Medizinische und Chemische Labordiagnostik

3.440 €

Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

4.450 €

Facharzt für Neurobiologie

3.430 €

Facharzt für Neurochirurgie

4.140 €

Facharzt für Neurologie

3.830 €

Facharzt für Neuropathologie

3.450 €

Facharzt für Nuklearmedizin

3.450 €

Facharzt für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie

3.440 €

Facharzt für Pathologie

3.740 €

Facharzt für Pathophysiologie

3.440 €

Facharzt für Pharmakologie und Toxikologie

3.430 €

Facharzt für Physikalische Medizin und Allgemeine Rehabilitation

3.450 €

Facharzt für Physiologie

3.450 €

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

3.430 €

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin

3.450 €

Facharzt für Radiologie

3.440 €

Facharzt für Sozialmedizin

3.440 €

Facharzt für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin

3.440 €

Facharzt für Strahlentherapie - Radioonkologie

3.430 €

Facharzt für Thoraxchirurgie

3.440 €

Facharzt für Unfallchirurgie

3.450 €

Facharzt für Urologie

3.440 €

Facharzt für Virologie

3.430 €

Informieren Sie sich auch über das Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, die Lohnsteuer und Einkommensteuer, sowie den Lohnsteuerausgleich in Österreich!