Die Mehrwertsteuer wurde in Portugal im Zuge des Beitritts zur EU eingeführt. Das wirtschaftlich relativ schwache Land führte den Normalsatz von 16% und einen ermäßigten Steuersatz von 8% ein. Außerdem gab es zu Beginn einen erhöhten Satz von 30%.

In weiterer Folge wurden 2011 die Steuersätze geändert. In Portugal gibt es nun einen normalen Umsatzsteuersatz von 23%, einen Zwischensteuersatz von 13% (z.B. bei landwirtschaftlichen Geräten, Wein, etc.) und einen ermäßigten Satz von 6% (z.B. bei Arzneimittel, Hotel-Dienstleistungen, Nahrungsmittel, etc.).

Alle Personen und Unternehmen, die einer freiberuflichen, gewerblichen oder sonstigen Tätigkeit auf eigene Rechnung ausüben, müssen sich grundsätzlich registrieren. Auch Einrichtungen, die lediglich steuerfrei Umsätze lukrieren, müssen sich nach dem portugiesischen Recht registrieren lassen.

So setzt sich die UID-Nummer in Portugal zusammen

In Portugal wird die Umsatzsteuernummer „Numero de identificaçao fiscal“ bezeichnet und mit NIPC abgekürzt. Sie besteht aus dem Kürzel PT für Portugal und neun Ziffern.

Beispiel:

Beispiel UID-Nummer in Portugal: PT123456789

Umsatzsteuernummer in Portugal beantragen

Das Stellen eines Antrags auf Ausstellung einer portugiesischen Umsatzsteueridentifikationsnummer bzw. auf steuerliche Registrierung kann per Mail über die Website www.portaldasfinancas.gov.pt getätigt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, bei jedem Finanzamt die vorgesehenen Formulare zu bekommen und entsprechend einzureichen. Das dafür notwendige Formular hat die Nummer 1886.

Außerdem kann eine Registrierung auch mündlich vor Ort beim Finanzamt erklärt werden. Wenn es sich beim Antragsteller nicht um eine juristische, sondern um eine natürliche Person handeln sollte, so kann der Antrag auf Registrierung auch bei den Bürgerbüros (Lojas do Cidadão) gestellt werden.

Ausländische Unternehmen müssen eine regelmäßige Tätigkeit ausüben, bevor sie eine Erklärung über die Aufnahme einer Wirtschaftstätigkeit abgeben können. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei dem Unternehmen um eines handelt, welches in Portugal niedergelassen ist oder nicht. Es muss vorab eine Umsatzsteueridentifikationsnummer beim Register für juristische Personen beantragt werden.

Ein Handelsregisterauszug des Staates, in dem das Unternehmen ansässig ist, muss dem Antrag beigelegt werden. Natürliche Personen können die portugiesische USt.-IdNr. durch das Directorate-General for Taxation bekommen.

Kontakt

Die Kontaktdaten der zuständigen Behörde lauten:

Businessplan erstellen
Professionellen Businessplan erstellen inkl. Anleitung, Beispiele und Tipps von Finanz.at!

Frage stellen

Haben Sie die gesuchte Information nicht gefunden oder wurde Ihre Frage zum Thema "Portugiesische USt-IdNr." nicht im Text beantwortet? Dann stellen Sie uns Ihre Frage dazu.

Mit der Eingabe Ihrer Email-Adresse und Ihrer Frage erlauben Sie uns das Verarbeiten und Speichern der Daten.
Alle personenbezogenen Daten werden streng vertraulich und sicher behandelt.


Daniel Herndler
Autor:
Chef-Redaktion | Ressorts: Finanzen, Steuern und Wirtschaft
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Email: dh@finanz.at | Twitter: @DanielHerndler
Stand: 01.11.2019, 12:30 Uhr