10.11.2019, 13:01 Uhr | von | Wirtschaft

Laut Regierungsangaben wurde im Iran ein riesiges Erdölfeld entdeckt.

Der Iran meldet einen riesigen Erdölfund
Bild: pixabay.com / skeeze

Die Regierung des Iran hat verkündet, dass ein großes Erdölfeld entdeckt worden sei. Im Süd-Westen des Landes soll ein Gebiet mit einer Größe von 2000 Quadratkilometer liegen, welches über 53 Milliarden Barrel Öl verfügt. In einer vom Staatsfernsehen übertragenen Rede bestätigte das heute Sonntag auch der Präsident Hassan Rouhani. Sollten die Angaben der Richtigkeit entsprechen, so würde sich das Erdölvorkommen im Iran um rund ein Drittel erhöhen.

Das entsprechende Erdölfeld soll in Chusetan, einer Provinz des Iran in der Nähe zur Grenze zum Irak liegen. Der Präsident spricht in seiner Rede mit einem Geschenk der Regierung an die Iraner.

Der Energiekonzern BP sprach eine Schätzung über das Rohölvorkommen des Iran auf bisher 155,6 Milliarden Barrel aus. Bereits vor dem vermeintlichen Fund befand sich der Iran auf Platz 4 der größten Ölnationen der Welt. Aber auch im Bereich der Gasreserven befindet sich der Iran bereits auf zweiter Stelle des weltweiten Rankings. Die Exporte von Öl sind jedoch mit den von den USA verhängten Sanktionen nach dem Ausstieg aus dem Atomabkommen deutlich gesunken.

aktualisiert: 10.11.2019, 13:01 Uhr
Richard Baidinger
Email: rb@finanz.at
Redakteur, Ressort Wirtschaft und Finanzen
Experte für Wirtschaft und Finanzen
Redaktion | Kontakt | Wien
Richard Baidinger ist Experte und Redakteur für Bank- und Finanzwirtschaft aus Wien.

Schlagwörter:

ErdölIranFund

Melden Sie sich zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie immer aktuelle Infos und News sofort per Email.
Mehr Schlagzeilen

Alle Informationen zu den Richtlinien finden Sie hier. Kontaktieren Sie uns für Ihr Feedback!