Berechnen Sie Ihre Raten und Zinsen und vergleichen Sie unabhängig Ihre Kreditangebote!

Bei einem Aval wird in der Regel kein normaler Kredit aufgenommen. Es handelt sich vielmehr um eine Versicherung, mit welcher bestimmte Leistungen abgesichert werden. Wenn der Avalkredit in Anspruch genommen wird, dann muss eine Avalprovision in bestimmter Höhe gezahlt werden.

Die Bankgarantie wird in verschiedenen Bereichen beansprucht. Das kann zum Beispiel beim Erwerb einer Immobilie der Fall sein. Die Bauträger sowie die Immobilienfirmen wollen sich finanziell absichern und verlangen eine Bankgarantie von den Kunden. Bei der Bankgarantie muss die eigene Bank für den Erwerb einer Immobilie bürgen. Wenn die Kunden zum Beispiel nicht mehr zahlen können, dann muss die Bank für die anfallenden Kosten aufkommen.

So funktioniert ein Avalkredit

Der Avalkredit wird in der Regel zusammen mit einem normalen Kredit für den Erwerb einer Immobilie aufgenommen. Außerdem zeichnet sich der Bankkredit durch eine kurze Laufzeit aus. Oft wird die Laufzeit an die Bauzeit des Bauträgers angepasst. Ein Avalkredit wird jedoch nicht nur in der Immobilienbranche, sondern auch im gewerblichen Bereich in Anspruch genommen.

Die Bankgarantie lässt sich auch von den zukünftigen Mietern einer Wohnung abschließen. In diesem Fall muss keine Kaution für die Mietwohnung hinterlegt werden. Die Bankgarantie sichert den Vermieter im Ernstfall ab.

Der Avalkredit stellt eine große Sicherheit für die Vermieter, Bauträger und Immobilienbesitzer dar. Mit dieser Garantie springt die Bank für die fälligen Rechnungen ein, falls der Kreditnehmer seinen finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommt.

Die Kosten für eine Bankgarantie sind wesentlich niedriger als bei einem normalen Kredit. Wenn die Bank jedoch für den finanziellen Engpass des Kreditnehmers einspringen muss, dann können schnell hohe Kosten entstehen.

Kosten für den Kreditnehmer

Mit welchen Kosten müssen die Kreditnehmer rechnen, wenn sie einen Avalkredit abschließen wollen?

Bei einem Avalkredit müssen die Kreditnehmer keine Zinsen bezahlen. Allerdings fällt eine Provision in bestimmter Höhe an. Diese Provision muss vom Kreditnehmer in vollständiger Höhe abbezahlt werden. Die genaue Höhe hängt dabei von der aktuellen Bonität sowie der gewünschten Garantiesumme ab. Dabei kann es sich um Kosten zwischen 0,25 % und 3 % handeln. Wenn der Avalkredit in Anspruch genommen wird, dann muss die Provision einmal im Jahr, im Monat oder einmal im Quartal bezahlt werden.

Dabei sind die Grenzen der fälligen Provision völlig offen. Die jeweilige Bank kann die Provision sehr hoch ansetzen. Das kann zum Beispiel bei einer Mietkaution der Fall sein.

Darauf sollte man achten

Was muss bei der Aufnahme eines Avalkredits beachtet werden?

Wenn ein Avalkredit aufgenommen wird, dann sollten die harten Konsequenzen bei einem finanziellen Engpass unbedingt beachtet werden. Wenn die Bank für den Kreditnehmer einspringen muss, dann wird sie hohe Zinsen verlangen. In diesem Fall müssen nicht nur die hohen Zinsen, sondern auch die vollständige Geldsumme zurückbezahlt werden.

Das müssen die Kreditnehmer unbedingt wissen, wenn sie sich für eine Bankgarantie entscheiden. Zusätzlich zu den fälligen Zinsen muss auch die Provision bezahlt werden. Die Provision muss immer beglichen werden, auch wenn die Bank nicht für den Kreditnehmer finanziell einspringen muss.

Höhe und Bonität

Da die Höhe der Provision stark von der einzelnen Bank abhängt, sollte ein genauer Vergleich vorgenommen werden.

Wenn der Vergleich erfolgreich durchgeführt und die gewünschte Bank gefunden wurde, dann kann der Antrag auf einen Avalkredit gestellt werden. Danach findet ein KSV-Eintrag statt. Bei diesem Verfahren wird die Bank beim Kreditschutzverband eingetragen.

Laufzeiten

Mit welchen Laufzeiten und Kündigungsfristen müssen die Kreditnehmer rechnen?

Manche Verträge enthalten keine Kündigungsfristen und können sehr einfach gekündigt werden. Die Kreditnehmer sollten jedoch unbedingt auf eine solche Kündigungsfrist achten, damit sie eine bestimmte Sicherheit bekommen. Dabei sollten die gewünschten Kündigungsfristen und sonstigen Laufzeiten mit der Bank abgestimmt werden. Diese Angaben sind sehr wichtig, damit die Bank den Avalkredit nicht einfach so kündigt.

Die Kreditnehmer sollten den Vertrag immer sorgfältig lesen und alle offenen Fragen mit der eigenen Bank abklären. Mit diesem Verfahren werden Missverständnisse aus dem Weg geräumt und der Vertrag kann wie gewünscht abgeschlossen werden. Außerdem erlischt der Vertrag immer dann, wenn die befristete Laufzeit zu Ende geht. Wenn der Vertrag unbefristet abgeschlossen und unterschrieben wurde, dann müssen sich die Kreditnehmer selbst um die Kündigung kümmern.

Mietaval

Was muss bei der Spezialform Mietaval beachtet werden?

Viele Privatpersonen und Gewerbetreibende nehmen einen Mietaval in Anspruch, wenn sie eine Kaution hinterlegen werden. In den meisten Fällen muss eine Mietkaution mit drei Monatsmieten gezahlt oder auf ein Kautions-Konto überwiesen werden. Wenn die Mieter die Wohnung kündigen und ausziehen wollen, dann kann der Vermieter die Kaution einbezahlten. In der Regel soll die einbehaltene Kaution die finanziellen Ausgaben für die Renovierung der gekündigten Wohnung abdecken.

Mit einem Mietaval werden die Mieter vor einem solchen Vergehen der Vermieter geschützt. Mit der Bankgarantie müssen die Mieter keine Kaution hinterlegen und können ganz normal in die Wohnung einziehen. Bei einem Auszug überprüft der Vermieter, in welchem Zustand sich die Wohnung befindet. Wenn die Wohnung keine Mängel aufweist und im guten Zustand übergeben wird, dann muss das Mietaval nicht in Anspruch genommen werden. Falls der Vermieter jedoch Mängel feststellt, dann wird die fällige Summe von den Mietern eingefordert. Die Mieter müssen dann den fälligen Betrag an den Vermieter überweisen.

Ein Mietaval muss immer vom Vermieter und dem Mieter vereinbart werden. Wenn der Vermieter keine Bankgarantie erlaubt, dann muss die vereinbarte Kaution hinterlegt werden. Diese Kaution wird in der Regel nach dem Auszug wieder an dem Mieter überwiesen. Es kann sich jedoch lohnen, vor dem Einzug nach dem Mietaval zu fragen.


War diese Webseite für Sie hilfreich?





Daniel Herndler
Autor:
Chef-Redaktion | Ressorts: Finanzen, Steuern und Wirtschaft
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte als Finanzexperte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Email: dh@finanz.at | Twitter: @DanielHerndler
Stand: 28.01.2020, 13:27 Uhr | Richtlinien | Über Finanz.at | Kontakt

Jetzt kostenlos anmelden und aktuelle News und Infos sofort per Email erhalten!