Wenn ein Unternehmen nicht in Belgien ansässig ist, muss dann keine Registrierung vorgenommen werden, wenn dieses Dienstleitungen und Lieferungen anbietet und der Leistungsempfänger die Steuerschuld zu tragen hat.

Wichtig ist auch, dass in Belgien verschiedene Steuersätze gelten. Der Normalsatz beträgt 21%. Verschiedene Waren oder Dienstleistungen sind jedoch mit 6% (z.B. Fahrräder, Schuhe, Lieferung von Wasser, etc.) oder 12% (z.B. Reifen, Restaurantdienstleitungen, etc.) besteuert.

Wie sich die UID-Nummer in Belgien zusammensetzt

In Belgien sind die Amtssprachen Französisch, Niederländisch und Deutsch. Daher gibt es auch für die USt.-IdNr. mehrere Namen samt Abkürzungen in Belgien.

Die französische Bezeichnung lautet „Numéro d’identification à la taxe sur la valeur ajoutée“ (Abkürzung: „ID.TVA“), wohingegen die niederländische Bezeichnung „BTW-identificatienummer“ (kurz: „BTW-nummer“) lautet. Die deutsche Bedeutung ist „Umsatzsteueridentifikationsnummer“ (USt-IdNr.).

Die Namen mögen in den verschiedenen Sprachen unterschiedlich sein, die Form der belgischen Umsatzsteuernummer ist jedoch gleich. Sie beginnt mit dem Kürzel BE und danach folgen zehn Ziffern.

Beispiel

Beispiel UID-Nummer in Belgien: BE 0123456789

So kann eine Umsatzsteuernummer in Belgien beantragt werden

Um die Steuerpflicht nachweisen und einen Antrag auf die Ausstellung einer Umsatzsteueridentifikationsnummer stellen zu können, muss das Formular 604A „Antragsformular auf eine MwSt-Identifikation“ gestellt werden. Nähere Informationen werden vom B.C.A.E. (= Bureau central de TVA pour assujettis étrangers) bereitgestellt.

Zunächst muss ein Aktivitätsnachweis erbracht werden, der schlüssig ist. Dies ist die Grundlage der umsatzsteuerlichen Registrierung. Ein solcher Nachweis kann durch das Vorlegen von bestimmten Dokumenten, wie beispielsweise einem Mietvertrag für ein Warenlager, Kundenbestellungen, Kaufverträge oder ein Nachweis über eine geplante Geschäftsübernahme, gewährleistet werden. Kann man einen solchen Nachweis nicht erbringen, so erteilt das B.C.A.E. keine Umsatzsteueridentifikationsnummer.

Zusätzlich zu dem bereits angesprochenen Formular, welches wahrheitsgemäß und vollständig ausgefüllt werden muss, und den Dokumenten zum Nachweis einer geschäftlichen Aktivität, müssen noch weitere Dokumente im Zuge des Antragsstellens beigelegt werden.

  • Handelsregisterauszug (nicht älter als drei Monate) oder alternativ dazu einen Gewerbe registerauszug
  • Meldeantrag (Formular 604A)
  • Antragsformular IDT
  • Bescheinigung der Umsatzsteuer identifikation aus dem Land, in dem sich der Firmensitz des Unternehmens befindet (u.U. Übersetzung erforderlich)

Kontakt

Die Kontaktdaten des dafür zuständigen Finanzamtes in Belgien lauten:

  • FÖD Auswärtige Angelegenheiten, Außenhandel und Entwicklungszusammenarbeit
    Karmelietenstraat / rue des Petits Carmes 15, 1000 Brüssel, Belgien
  • Tel.: +32 (0)2 57 25 757 (Allgemeine Rufnummer)
  • Mail: über Kontaktformular
  • Web: https://finanzen.belgium.be/de
Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!

Frage stellen

Haben Sie die gesuchte Information nicht gefunden oder wurde Ihre Frage zum Thema "Belgische USt-IdNr." nicht im Text beantwortet? Dann stellen Sie uns Ihre Frage dazu.

Mit der Eingabe Ihrer Email-Adresse und Ihrer Frage erlauben Sie uns das Verarbeiten und Speichern der Daten.
Alle personenbezogenen Daten werden streng vertraulich und sicher behandelt.


Daniel Herndler
Autor:
Chef-Redaktion | Ressorts: Finanzen, Steuern und Wirtschaft
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Email: [email protected] | Twitter: @DanielHerndler
Stand: 01.11.2019, 12:30 Uhr