Die EORI-Nummer gilt in der Europäischen Union als Nachfolger der Zollnummer. Sie bezeichnet eine einzigartige Identifikationsnummer für Unternehmen, deren wirtschaftliche und geschäftliche Tätigkeiten den zollrechtlichen Bestimmungen der EU unterliegen. Dazu zählen unter anderem Expor­teure oder Importeure von Waren, Anmelder oder der Bewilligungsinhaber im Zollverfahren. Ohne einer gültigen EORI-Nummer sind zollrechtliche Handlungen innerhalb der Europäischen Union für Unternehmen grundsätzlich nicht möglich.

Die Nummer dient:

  • zur Identifizierung von Wirtschaftsbeteiligten
  • zur Erstellung von Zollanmeldungen, Anträgen im Zollverfahren oder Berufungen bei der jeweiligen Behörde
  • zum Informationsaustausch mit anderen EU-(Zoll)-behörden

Antrag und Registrierung

Die Beantragung bzw. Zuweisung erfolgt in Österreich durch den Zoll. Ein Antrag kann bei der österreichischen Zollverwaltung gestellt werden. Dabei erhält jeder Wirtschaftsbeteiligte innerhalb der EU nur eine einzige und einzigartige EORI-Nummer.

Dieser Antrag kann in Österreich auch online unter zrb.bmf.gv.at gestellt werden. Der Antrag für eine EORI-Nummer muss dabei immer vom Wirtschaftsbeteiligten selbst gestellt werden. Die Beantragung durch Dritte, wie etwa dem Spediteur, ist nicht möglich. Die Bearbeitungsdauer beim der Zollbehörde beträgt mindestens zehn Tage. Neue Registrierungen sollten daher unbedingt rechtzeitig durchgeführt werden.

Für Privatpersonen, die jährlich weniger als zehn Zollanmeldungen abgeben, ist eine EORI-Nummer nicht verpflichtend.

Aufbau einer EORI-Nummer

Jede EORI-Nummer ist nach einem identischen Format aufgebaut. Sie kann bis zu 17 Zeichen enthalten und beginnt immer mit dem jeweiligen Länder-Präfix des EU-Mitgliedstaates, der diese Nummer vergeben hat. In Sonderfällen können auch weitere Präfixe enthalten sein.

Beispiel für eine österreichische EORI-Nummer: AT123456789012345

EORI-Nummer überprüfen

Um die EORI-Nummer von Unternehmen innerhalb der EU zu prüfen, kann der Validator von Finanz.at verwendet werden. Dabei wird die Datenbank der Europäischen Kommission nach der Gültigkeit der geprüften Nummer abgefragt. Als Ergebnis werden neben der Validierung auch die entsprechenden Unternehmensdaten (Name / Bezeichnung, Adresse, Ort, Postleitzahl, EU-Mitgliedstaat) ausgeliefert.

Buchhaltungssoftware
Kostenlos Rechnungen, Angebote und mehr erstellen mit der Software von Finanz.at!

Häufige Fragen und Antworten

Wo bekomme ich eine EORI-Nummer?

Die EORI-Nummer kann bei der zustndigen Zollbehrde registriert und beantragt werden. Dabei muss der Antrag von jedem Wirtschaftstreibenden selbst gestellt werden. Die Zuweisung der Nummer nimmt mindestens zehn Tage in Anspruch.

Wie sieht eine EORI-Nummer aus?

Eine EORI-Nummer beginnt mit dem entsprechenden Lnder-Prfix des jeweiligen EU-Mitgliedstaates gefolgt von bis zu 17 weiteren Zeichen.

Wie kann ich eine EORI-Nummer prfen?

Jede EORI-Nummer kann mit dem Validierungs-Tool auf Finanz.at geprft werden. Dabei wird die Datenbank der Europischen Kommission auf Gltigkeit abgefragt.

Frage stellen

Haben Sie die gesuchte Information nicht gefunden oder wurde Ihre Frage zum Thema "EORI" nicht im Text beantwortet? Dann stellen Sie uns Ihre Frage dazu.

Mit der Eingabe Ihrer Email-Adresse und Ihrer Frage erlauben Sie uns das Verarbeiten und Speichern der Daten.
Alle personenbezogenen Daten werden streng vertraulich und sicher behandelt.


Daniel Herndler
Autor:
Chef-Redaktion | Ressorts: Finanzen, Steuern und Wirtschaft
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.
Email: [email protected] | Twitter: @DanielHerndler
Stand: 17.09.2021, 12:11 Uhr