Uber gibt Milliardenverlust bekannt - Aktienkurs bricht ein

Uber gab am Donnerstag einen Verlust von 5,2 Milliarden US-Dollar für das zweite Quartal bekannt. Der Aktienkurs brach daraufhin um mehr als elf Prozent ein.

Uber gibt Milliardenverlust bekannt - Aktienkurs bricht ein
Bild: pixabay.com / freestocks-photos
09.08.2019, 12:37 Uhr | von | Wirtschaft

Der US-Fahrdienstvermittler Uber, der zuletzt auch in Österreich für Wirbel gesorgt hat, muss einen deutlichen Verlust hinnehmen. Am Donnerstag gab das Unternehmen bekannt, dass der Verlust für das vergangene Quartal bei rund 5,2 Milliarden US-Dollar liegt. Gründe dafür sollen unter anderem das schwächere Wachstum und die Bezahlung der Mitarbeiter mit Aktien sein. Diese Aktien haben Uber bereits im ersten Quartal an der Börse in ein Tief gestürzt. Auf die Aktienvergütung, die mit Börsengang verbucht wurde, entfielen 3,9 der 5,2 Milliarden Dollar.

Schwaches Wachstum

Das Kerngeschäft des US-Unternehmens steigt zudem schlechter als erwartet. Mit nur 2,29 Prozent Wachstum im Vergleich zum Vorjahr liegt der Umsatz mit Fahrdiensten hinter den Erwartungen zurück. Einzig die Lieferdienste für Essen der Uber Eats sind deutlich gestiegen. Die Erlöse haben im Jahresvergleich um 72 Prozent zugelegt und stiegen auf 595 Millionen US-Dollar an.

An der Börse reagierten die Anleger und Investoren negativ auf diese Mitteilung. Der Kurs sank zeitweise um satte 11 Prozentpunkte.

Mario Schantl
Mail: ms@finanz.at
Redakteur, Ressort-Leiter Immobilien
Immobilien und Finanzierung
Mehr Schlagzeilen