24.11.2019, 12:27 Uhr | von | Steuern

Sechs Abgeordnete zum österreichischen Nationalrat haben bisher angegeben über 10.000 Euro pro Monat zu ihrem Abgeordnetengehalt dazuzuverdienen. Das Parlament hat am Sonntag ihre Transparenzliste veröffentlicht.

Transparenzliste des Parlaments: Sechs Abgeordnete mit mehr als 10.000 Euro Zuverdienst pro Monat
Bild: pixabay.com / 12019

Unter den Abgeordneten befinden sich unter anderem Helmut Brandstätter (NEOS), Hubert Fuchs (FPÖ) und Peter Haubner (ÖVP). Peter Haubner ist neben seiner Tätigkeit im Parlament auch Geschäftsführer der Haubner&Haubner KG.

Der neue Nationalratsabgeordnete der NEOS und Autor, Dr. Helmut Brandstätter, teilte dazu auf Twitter mit: "Ich kann alle hier beruhigen. Das gilt nur in diesem Jahr. Im kommenden wird es ganz wenig sein."

Auch der Freiheitliche Abgeordnete Hubert Fuchs, der als Steuerberater, Lektor der FH Wien und Herausgeber der Verlag Österreich GmbH - Zeitschrift AFS tätig ist, verdient laut Transparenzliste mehr als 10.000 Euro pro Monat zusätzlich. Er fällt damit auch in die Einkommenskategorie 5.

Bisher haben 79 der 183 Abgeordneten zum Nationalrat noch keine Angaben zur Einkommenshöhe bekannt gegeben. Die Transparenzliste gemäß § 9 Bezügebegrenzungs-BVG: Nationalrat gibt die Tätigkeiten und Offenlegung von Einkommen gemäß § 6 Unvereinbarkeits- und Transparenz-Gesetz in Österreich bekannt. Nach den gesetzlichen Bestimmungen müssen alle Abgeordneten ihre Tätigkeiten und Einkommen zusätzlich zur Ausübung ihres Amtes offenlegen.

Gehalt als Nationalratsabgeordneter

Nationalratsabgeordnete in Österreich verdienen monatlich ein Bruttogehalt von 8.930,90 Euro. Zusätzlich könnnen Diäten und Zulagen für die Teilnahme an Ausschüssen abgerechnet werden. Die Gehälter für Politiker, so auch Abgeordnete, sind in Österreich im Bundesbezügegesetz geregelt.

Alle Aufwendungen für die Ausübung des Mandats im österreichischen Parlament, wie Fahrtkosten, Aufenthalts- und Reisekosten, sowie Bürokosten,  können ebenfalls rückerstattet werden, sind jedoch nach oben gedeckelt. Neben den zwölf Monatsgehältern erhalten Nationalratsabgeordnete auch ein 13. und 14. Gehalt vierteljährlich als Sonderzahlungen.

Mehr Informationen: Politikergehälter

aktualisiert: 24.11.2019, 12:29 Uhr
Daniel Herndler
Email: dh@finanz.at
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Experte für Steuern, Finanzen, Wirtschaft und Börse
Redaktion | Kontakt | Twitter: @DanielHerndler | Salzburg
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte als Finanzexperte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.

Schlagwörter:

ParlamentNationalratGehaltZuverdienstTransparenzliste

Melden Sie sich zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie immer aktuelle Infos und News sofort per Email.
Mehr Schlagzeilen

Alle Informationen zu den Richtlinien finden Sie hier. Kontaktieren Sie uns für Ihr Feedback!