09.09.2019, 11:00 Uhr | von | Wirtschaft

Die Finanzinvestoren Advent und Permira bieten 16 Milliarden US-Dollar für die Übernahme des Sicherheitssoftware-Herstellers Symantec.

Finanzinvestoren wollen Sicherheitssoftware-Hersteller Symantec für 16 Milliarden Dollar kaufen
Bild: bigstockphoto.com / Hayaain

Nach Berichten des Wall Street Journal von Freitag sollen die beiden Finanzinvestoren nicht nur am Firmengeschäft, sondern am gesamten Unternehmen interessiert sein. Das Wall Street Journal beruft sich dabei auf Informationen einer mit der geplanten Übernahme vertrauten Quelle.

Demnach soll das US-Unternehmen, das sich mit der Herstellung von Sicherheitssoftware weltweit einen Namen gemacht hat, für 16 Milliarden Dollar an Advent und Permira verkauft werden. Den Aktionären von Symantec sollen dafür zwischen 26 und 27 US-Dollar je Aktien angeboten werden. Nach Bekanntwerden dieser Nachricht reagierte der Aktienkurs mit einem deutlichen Plus und stieg um fast zehn Prozentpunkte auf 25,77 Dollar an.

Die Übernahme soll einen Verkauf der Firmenkunden-Sparte von Symantec an den Chiphersteller Broadcom für kolportierte 10,7 Milliarden Euro in bar jedoch nicht behindern. Damit würden die beiden Finanzinvestoren nach der erfolgreichen Übernahme des Unternehmens nicht nur das Privatkundengeschäft, sondern auch eine enorme Menge an Bargeld erhalten. Zunächst war geplant, die Erlöse des Verkaufs an Broadcom in Form einer Sonderdividende von 12 US-Dollar je Aktie an die Anteilseigner weiterzugeben.

Email: mh@finanz.at
stv. Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Kredit
Experte für Finanzierung, Kredit, Versicherung
Redaktion | Kontakt | Steiermark
Bio: Martin Höllinger ist Finanz-Experte aus der Steiermark und beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Finanzen, Kredit und Versicherung.

Schlagwörter:

SymantecÜbernahmeInvestorenSicherheitssoftwareSicherheitsfirma

Melden Sie sich zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie immer aktuelle Infos und News sofort per Email.
Mehr Schlagzeilen

Alle Informationen zu den Richtlinien finden Sie hier. Kontaktieren Sie uns für Ihr Feedback!