09.10.2019, 09:59 Uhr | von | Wirtschaft

Paypal rechnet mit Sonderbelastungen vor Steuern von 228 Millionen US-Dollar für das dritte Quartal. Schuld sollen schlechte Investments und der gefloppte Börsengang von Uber sein.

Quartalsbericht: Sonderbelastungen für Paypal durch schlechte Investments
Bild: pixabay.com / markusspiske

Der US-Zahlungsanbieter Paypal kündigte an, durch den Einstieg in den Fahrdienst Uber im dritten Quartal mit Sonderbelastungen von 228 Millionen US-Dollar vor Steuern rechnen zu müssen. Grund dafür sollen schlechte Investments sein. Paypal hatte erst kurz vor dem Börsengang von Uber im Mai 2019 rund 500 Millionen US-Dollar an privaten Platzierungen investiert. Der Börsengang verlief jedoch nicht planmäßig, wodurch Uber seither ein eher angeschlagenes Verhältnis zu seinen Investoren und Anlegern hat. Die Uber-Aktie hat im dritten Quartal 2019 rund ein Drittel seines Werts verloren.

Paypal verfügt jedoch über weitere Beteiligungen an Unternehmen, die derzeit nicht unbedingt auf der Erfolgsspur unterwegs sind. So erwies sich im Nachhinein auch das Investment in den Online-Händler MercadoLibre als Fehler. Das lateinamerikanische Unternehmen verlor rund zehn Prozent an Wert, wodurch die Bilanz ebenfalls nach unten korrigiert werden muss.

Der vollständige Quartalsbericht von Paypal soll am 23. Oktober veröffentlicht werden. Man kann wohl davon ausgehen, dass zukünftige Investments des US-Bezahldienstes weniger risikoreich ausfallen werden. Neuerlichen Sonderbelastungen in dreistelliger Millionenhöhe wird man vermeiden wollen.

Mario Schantl
Email: ms@finanz.at
Redakteur, Ressort-Leiter Immobilien
Experte für Immobilien und Finanzierung
Redaktion | Kontakt | Steiermark
Mario Schantl ist Experte für Finanzierungen und Immobilien und berichtet als Redakteur auf Finanz.at über Nachrichten und Sachverhalte.

Schlagwörter:

PaypalInvestmentUberSonderbelastungenQuartalsbericht

Melden Sie sich zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie immer aktuelle Infos und News sofort per Email.
Mehr Schlagzeilen

Alle Informationen zu den Richtlinien finden Sie hier. Kontaktieren Sie uns für Ihr Feedback!