18.06.2019, 08:00 Uhr | von | Börse

Der Tech-Gigant Facebook Inc. plant die Einführung einer eigenen digitalen Währung namens "Libra". Medienberichten zufolge soll ein erstes Whitepaper der Kryptowährung bereits heute vorgestellt werden.

Facebook arbeitet an eigener Kryptowährung 'Libra'
Bild: pixabay.com / Simon

Das Tech-Unternehmen Facebook Inc. will unter der Führung von CEO und Gründer Mark Zuckerberg demnächst eine eigene digitale Währung namens "Libra" auf den Kryptomarkt bringen. Noch in diesem Monat soll sie der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Das Unternehmen soll bereits ein Firma mit dem Namen "Libra Network" in der Schweiz angemeldet haben. Diese soll sich mit Finanzdienstleistungen beschäftigen.

Preisschwankungen und Spekulation vorbeugen

Facebook will Libra als sogenannte "Stablecoin" auf den Markt bringen. Diese Art von Kryptowährung ist so aufgebaut, dass sie von größeren Schwankungen im Wert verschont und damit für Spekulationen wenig attraktiv sein soll. Das Unternehmen arbeitet angeblich mit einer Vielzahl an Finanzinstituten zusammen, wodurch sich bereits ein Kapitalwert von über einer Milliarde Dollar gebildet haben soll.

Zudem sollen bereits Gespräche mit Regierungen und großen Händlern geführt werden, um Libra als Zahlungsmittel abzusichern. Mehrere Händler sollen bereits an Bord sein. Facebook plant zudem Automaten zum Umtausch von Geld in Libra aufzustellen, wie es auch bereits mit Bitcoins möglich war. Über die eigenen Dienste, wie das soziale Netzwerk, Whatsapp oder den Messenger soll es Usern möglich ein gebührenfrei Libra zu verschicken und zu handeln.

Ex-Paypal-Chef leitet Libra

Der ehemalige Chef von Paypal und Vice President der Facebook Inc., David Marcus, leitet die Entwicklung der digitalen Währung. Die Aufsicht und Regulierung soll über eine unabhängige Stiftung stattfinden. Dort sollen sich andere Unternehmen mit mehreren Millionen Dollar sogenannte Rechenpunkte einkaufen können.

Martin Höllinger
Email: mh@finanz.at
stv. Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Kredit
Experte für Finanzierung, Kredit, Versicherung
Redaktion | Kontakt | Twitter: @hoellinger | Steiermark
Martin Höllinger ist Finanz-Experte aus der Steiermark und beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Finanzen, Kredit und Versicherung.

Schlagwörter:

FacebookKryptowährungLibraMark Zuckerberg

Melden Sie sich zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie immer aktuelle Infos und News sofort per Email.
Mehr Schlagzeilen

Alle Informationen zu den Richtlinien finden Sie hier. Kontaktieren Sie uns für Ihr Feedback!