02.07.2019, 11:39 Uhr | von | Finanzen

Das Wiener Unternehmen Bitpanda, der größte österreichische Broker für Kryptowährungen, führt ein neues IEO (BEST) ein und möchte den Handel mit digitalen Assets durch eine Global-Exchange-Plattform internationalisieren.

Wiener Krypto-Broker Bitpanda führt BEST und Global Exchange ein
Bild: pixabay.com / geralt

Bitpanda ist spätestens seit dem Hype um die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Co. Ende 2017 der breiteren Öffentlichkeit als Broker bekannt. Damals erreichte etwa der Bitcoin den bisherigen Rekordwert von 16.722 Euro. Auch in den letzten Wochen hat der Krypto-Markt wieder einen starken Aufwind erlebt. So ist der Wert der bekanntesten Kryptowährung abermals über die 11.000 Euro Grenze gestiegen.

Von diesem Hype und dem steigenden Bekanntheitsgrad der Kryptowährungen profitiert auch der größte Krypto-Broker Österreichs. Nun startet das Unternehmen in den kommenden Wochen ihr neues Produkt mit dem vielversprechenden Namen BEST. Die Abkürzung BEST steht dabei für "Bitpanda Ecosystem Token" und wird als IEO (Initial Exchange Offering) auf den Markt gebracht. Zugleich stellt das Unternehmen die Plattform Bitpanda Global Exchange vor. Ein IEO ist ein sogenanntes Token-Fundraising-Ereignis auf Basis einer Krypto-Exchange. Im Grunde ist der Prozess dem Funding-Modell von ICOs sehr ähnlich: Unternehmen oder Start-ups geben Token aus und Investoren können diese emittieren Assets kaufen.

Das Ziel von Bitpanda ist es, Investitionen in digitale Assets auf ihrer Plattform zu vereinfachen. Man will "traditionelle Finanzprodukte in 21. Jahrhundert bringen". Erst Anfang Mai wurden am Wiener Pioneers Festival die neuen Produkte Gold und Silber vorgestellt. Seither können auch die Edelmetalle auf der 2014 gegründeten Plattform gehandelt werden. "Bitpanda reißt die Barrieren für persönliche Anlagen mit Produkten nieder, die sowohl für Anfänger als auch für Experten entwickelt wurden.", heißt es dazu auf der Website. Derzeit verzeichnet die Plattform rund eine Million Nutzer. Diese Zahl soll durch die neuen Features noch weiter skalieren.

Bei der globalen Expansion der Plattform soll BEST eine wichtige Rolle spielen. Durch das Investieren in das IEO erhält man vorrangigen Zugang zu neuen Features und Launchpads, sowie günstigere Konditionen und Gebühren für zukünftige Trades im Bitpanda Ökosystem. Wer etwa eine gewisse Menge an Pantos (PAN) auf Bitpanda hält, bekommt in den kommenden Wochen im Rahmen des IEO einen ersten Airdrop. Pantos wurde bereits vor rund einem Jahr von Bitpanda ins Leben gerufen. Das digitale Asset ist ein Forschungsprojekt des Unternehmens gemeinsam mit der TU Wien. 

Das Initial Exchange Offering von BEST startet am 09. Juli und wird bis 06. August 2019 dauern. Danach wird auch die Global-Exchange-Plattform eingeführt werden. Alle Informationen über BEST findet man online auf der Webseite https://www.bitpanda.com/best.

aktualisiert: 09.07.2019, 09:39 Uhr
Daniel Herndler
Email: dh@finanz.at
Chef-Redakteur, Ressort-Leiter Steuern und Finanzen
Experte für Steuern, Finanzen, Wirtschaft und Börse
Redaktion | Kontakt | Twitter: @DanielHerndler | Salzburg
Daniel Herndler ist Wirtschaftsjournalist, Herausgeber und Chef-Redakteur des Nachrichtenportals Finanz.at. Seine Schwerpunkte als Finanzexperte liegen in den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft.

Schlagwörter:

BitpandaBESTBitpanda BESTGlobal ExchangeKryptowährungIEOInitial Exchange Offering

Melden Sie sich zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie immer aktuelle Infos und News sofort per Email.
Mehr Schlagzeilen

Alle Informationen zu den Richtlinien finden Sie hier. Kontaktieren Sie uns für Ihr Feedback!