15.11.2019, 11:51 Uhr | von | Arbeitnehmer

Von Protesten begleitet wird die Kollektivvertragsverhandlung des Handels. Österreichweit gibt es Betriebsversammlungen – bis zum 20.11.2019 soll der Druck noch mehr verstärkt werden.

Handels-KV: Erneute Verhandlungen in einer Woche
Bild: pixabay.com / rawpixel

Gestern Donnerstag kam es für die Beschäftigen des Handels im Streit um höhere Gehälter zu ersten Betriebsversammlungen. An zirka 200 Standorten sollen bis zum 20. November 2019 Betriebsversammlungen abgehalten werden. Falls es am 21. November 2019 – der Tag der vierten geplanten Verhandlungsrunde – wieder zu keinem Ergebnis kommt, werden die Betriebsversammlungen fortgesetzt. Dies berichtete die Arbeitnehmervertretung.

Von Seiten des Gewerkschaftsbundes ernten die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer volle Solidarität. Zwar hat sich nach der dritten Verhandlungsrunde, in welcher um eine faire Einigung rund um das Gehalt von 413.000 Angestellten und 15.000 Lehrlingen eine leichte Annäherung abzeichnen können, von einem fairen Angebot von Seiten der Arbeitgeber ist man aber laut einer Aussendung des ÖGB noch weit entfernt.

Daher fanden gestern Donnerstag in ganz Österreich Betriebsversammlungen statt. Der ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian bezeichnete die Forderungen in den Lohnverhandlungen auf eine Gehaltserhöhung von 100 Euro, 130 Euro Schulstartgeld für Lehrlinge und drei zusätzliche Freizeittage durchaus als gerechtfertigt. Denn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Handels leisten ihm nach einen entsprechenden Beitrag zu den guten Umsätzen, die im Handel zu verzeichnen sind.

Referenzen:

aktualisiert: 15.11.2019, 11:51 Uhr
Richard Baidinger
Email: rb@finanz.at
Redakteur, Ressort Wirtschaft und Finanzen
Experte für Wirtschaft und Finanzen
Redaktion | Kontakt | Wien
Richard Baidinger ist Experte und Redakteur für Bank- und Finanzwirtschaft aus Wien.

Schlagwörter:

KVVerhandlungenForderungenDiskussionenHandelBetriebsversammlungen

Melden Sie sich zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie immer aktuelle Infos und News sofort per Email.
Mehr Schlagzeilen

Alle Informationen zu den Richtlinien finden Sie hier. Kontaktieren Sie uns für Ihr Feedback!