Preiserhöhung bei vielen Energieanbietern

07.11.2019, 09:41 Uhr | von | Wirtschaft

Über 40 Energieanbieter haben in letzter Zeit ihre Preise erhöht. Dies ist ein Grund warum heuer bereits 270.000 Haushalte bzw. Unternehmen ihren Anbieter gewechselt haben und sich ein Vergleich lohnt.

Preiserhöhung bei vielen Energieanbietern
Bild: pixabay.com / jarmoluk

Laut E-Control haben heuer in Österreich bereits mehr als 40 Energieanbieter die Strom- und Gaspreise erhöht. Daher lohnt es sich sehr, die unterschiedlichen Anbieter und deren Angebote beziehungsweise Tarife zu vergleichen. So kann es möglich sein, etwa durch einen Wechsel des Energielieferanten die Preiserhöhungen abzufedern und in weiterer Folge Geld zu sparen.

Für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3500 kWh besteht derzeit ein Sparpotenzial von bis zu 126 € pro Jahr, mit Neukunden Rabatt sogar oftmals mehr. Auch im Bereich des Gases kann ein durchschnittlicher Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 15.000 kWh bereits ohne Neukunden Rabatt bis zu 300 €, mit der Berechnung des Neukunden Rabatt bis zu 650 € jährlich sparen.

In den ersten neun Monaten des Jahres ist die Wechselbereitschaft der Kundinnen und Kunden in Österreich sehr groß gewesen. Beim Strom hat die Wechselrate bislang 3,4 % betragen, beim Gas 4,6 %.

OberösterreicherInnen wechseln am meisten

Kundinnen und Kunden haben sich in den ersten neun Monaten des Jahres oftmals einen neuen Anbieter für Strom gesucht. Beim Gas waren die Zahlen jedoch stabil. In den ersten drei Quartalen haben mehr als 273.000 Haushalte und Unternehmen ihren Anbieter gewechselt, was wiederum rund 21.000 mehr als im Vorjahreszeitraum waren.

Von den 273.000 Haushalten und Unternehmen haben 211.000 Kundinnen und Kunden ihrem Stromanbieter gewechselt, im Vorjahr waren es noch rund 189.700. 162.864 davon waren Haushalte. Bis September 2019 haben 58.063 Haushalte ihr in Gaslieferanten gewechselt, was wiederum weniger als im Vorjahr war, wo es rund 58.350 Wechsel in diesem Zeitraum gegeben hatte. Die gesamte bisherige Gasanbieter-Wechselanzahl im heurigen Jahr betrug in etwa 62.300.

Wenn man die Kundinnen und Kundenanzahl vergleicht, wird sichtbar, dass in Oberösterreich am häufigsten der Energielieferant bzw. -anbieter gewechselt wurde. 5,2 % oder 53.689 Kundinnen und Kunden haben hier zu einem neuen Stromanbieter gewechselt, beim Gas waren es rund 7 % oder 10.127 Kundinnen und Kunden. Die zweitmeisten Wechsel im Bereich Strom wurden in Wien verzeichnet, beim Gas in Niederösterreich. Am wenigsten gewechselt wurde in Vorarlberg.

Richard Baidinger
Email: rb@finanz.at
Redakteur, Ressort Wirtschaft und Finanzen
Experte für Wirtschaft und Finanzen
Redaktion | Kontakt | Wien
Bio: Richard Baidinger ist Experte und Redakteur für Bank- und Finanzwirtschaft aus Wien.

Schlagwörter:

StromGasEnergieanbieterWechselKostenersparnisVergleich

Melden Sie sich zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie immer aktuelle Infos und News sofort per Email.
Mehr Schlagzeilen

Alle Informationen zu den Richtlinien finden Sie hier. Kontaktieren Sie uns für Ihr Feedback!