14.10.2019, 10:06 Uhr | von | Wirtschaft

In einem Brief der EU-Kommission heißt es, dass im Sanktionsstreit für Boeing und Airbus eine faire Lösung gefunden werden soll.

Letzter Versuch der EU, US-Strafzölle abzuwenden
Bild: pixabay.com / pixel2013

Es sind wenige Tage vor dem Inkrafttreten der neuen US-Strafzölle auf Waren aus Europa. Nun hat die EU eine letzte Initiative gestartet, mit der noch einmal versucht wird, diese abzuwenden. Im Zuge eines Briefes der EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström an den US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer wird noch einmal deutlich bestärkt, dass die EU den klaren Willen hat, für die Thematik der Sanktionen für Flugzeugbauer eine faire Lösung zu finden. Dies war der ursprüngliche Aufgangspunkt des Streits, der wiederum zu den Zollplänen führte.

Aber nicht nur auf die Suche nach einem fairen Ergebnis wird in dem Brief verweisen. Malmström macht außerdem klar, dass die EU mit Gegenmaßnahmen antworten würde, solle es zu einer Verhängung von US-Zöllen kommen.

Die USA wollen beginnend mit Freitag Strafzölle für Importe aus Europa verhängen. Grund hierfür sollen rechtswidrige Subventionen der EU für den Flugzeughersteller Airbus sein. Die Zölle würden jedoch auch bewirken, dass viele andere Produkte hiervon betroffen wären. So würde bei der Einfuhr von Wein, Käse und Olivenöl eine zusätzliche Abgabe in Höhe von 25% anfallen.

Als Grundlage für diese Maßnahmen zieht die USA ein WTO-Urteil aus dem Jahre 2018 heran. In diesem kam man zu dem Ergebnis, dass der Streit nach rund 15 Jahren rund um die Airbus-Subventionen zugunsten der USA endete. Anders hingegen ist die Situation der EU. Diese hat nämlich im Falle der Subventionen für das US-Luftfahrtunternehmen Boeing Recht bekommen. Dies wiederum kann der EU ab Beginn des kommenden Jahres etwa erlauben, selbst Strafzölle für aus den USA importierte Waren einzuführen.

Richard Baidinger
Email: rb@finanz.at
Redakteur, Ressort Wirtschaft und Finanzen
Experte für Wirtschaft und Finanzen
Redaktion | Kontakt | Wien
Richard Baidinger ist Experte und Redakteur für Bank- und Finanzwirtschaft aus Wien.

Schlagwörter:

EUUSAStrafzölleBoeingAirbus

Melden Sie sich zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie immer aktuelle Infos und News sofort per Email.
Mehr Schlagzeilen

Alle Informationen zu den Richtlinien finden Sie hier. Kontaktieren Sie uns für Ihr Feedback!