10.10.2019, 09:02 Uhr | von | Wirtschaft

Es wurden Klauseln eingeklagt, die die Haftung beim Gepäckstückverlust oder die nachträgliche Sitzplatz-Reservierungsänderung betreffen.

30 Flixbus-Klauseln vom Handelsgericht Wien für rechtswidrig erklärt
Bild: pixabay.com / AJEL

Insgesamt 30 Vertragsklauseln des Fernbusanbieters Flixbus wurden vom Handelsgericht Wien für rechtswidrig erklärt. Der Verein für Konsumenteninformation hatte vorab im Auftrag des Sozialministeriums gegen die Beförderungs-, Geschäfts- und Buchungsbedingungen des Unternehmens geklagt. Dies teilte der VKI am Mittwoch mit. In allen Punkten hatte der VKI Recht bekommen, das Urteil ist jedoch noch nicht rechtskräftig.

Die eingeklagten Klauseln betrafen jedoch nicht nur die Haftung beim Verlust eines Gepäckstückes oder die nachträgliche Änderungen von Sitzplatzreservierungen, sondern auch das Verbot des vorzeitigen Verlassens des Busses vor Erreichung des ursprünglichen Ziels, ein Preisänderungsrecht, Stornierungsmöglichkeiten ab einer gewissen Anzahl an gekauften Tickets oder aber auch eine Mehrwertnummer bei der Abgabe von zusätzlichem Gepäck.

Flixbus wird in Berufung gehen

Der Bus-Anbieter kündigte eine Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen an, gleichzeitig informierte er jedoch über den Umstand, dass sie gegen das Urteil in Berufung gehen werden. Das Unternehmen sieht die vom Gericht auferlegten Anforderungen als deutlich zu hoch – dies ist der Hauptgrund für die angestrebte Berufung.

Flixbus ist das größte Fernbus-Unternehmen Deutschlands, in Österreich arbeitet es mit den Unternehmen Dr. Richard und Blaguss zusammen, welche wiederum Busse und Busfahrer zur Verfügung stellen. Nach dem letzten Stand könnten und 45 Millionen persistierender 29 Ländern gezählt werden.

Richard Baidinger
Email: rb@finanz.at
Redakteur, Ressort Wirtschaft und Finanzen
Experte für Wirtschaft und Finanzen
Redaktion | Kontakt | Wien
Richard Baidinger ist Experte und Redakteur für Bank- und Finanzwirtschaft aus Wien.

Schlagwörter:

FlixbusKlauselnGerichtUrteilVKI

Melden Sie sich zum kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie immer aktuelle Infos und News sofort per Email.
Mehr Schlagzeilen

Alle Informationen zu den Richtlinien finden Sie hier. Kontaktieren Sie uns für Ihr Feedback!