Ethereum (ETH) ist - ähnlich wie Bitcoins - eine Kryptowährung, die am Devisenmarkt gehandelt bzw. mit der bereits bei diversen Anbietern online bezahlt werden kann.

Ethereum-Kurs in Euro (ETH/EUR):

In den letzten Tagen und Wochen ist die Währung Ethereum auch aufgrund der hohen Nachfrage nach Kryptowährungen (Bitcoins, Litecoins etc.) deutlich gestiegen.

ETH in EURO

Jetzt kaufen und verkaufen bei Bitpanda!

Aktueller Ethereum-Kurs (ETH)
76,58 €
11:24 Uhr

Alle Angaben sind ohne Gewähr auf ihre Richtigkeit!

Um mit Ethereum zu handeln oder zu bezahlen, wird ein sogenanntes Wallet benötigt. Dieses Wallet wird mittels Sicherheitsschlüssel und Passwort geschützt, um die Coins sicher zu speichern.

Einige Anbieter ermöglichen auch das Handeln (Kaufen und Verkaufen) von Ethereum ohne ein eigenes Wallet zu besitzen. Wie das Ethereum-Mining funktioniert erfährst du hier!

Seit dem Aufschub des Bitcoin sind sogenannte Kryptowährungen in aller Munde. Wer beispielsweise noch vor 10 Jahren mit 1000 Euro für Bitcoins eingestiegen ist, darf sich heute Millionär nennen. Doch jetzt noch in Bitcoins zu investieren macht relativ wenig Sinn, zu hoch ist das Risiko eines Verlustes oder gar eines Totalausfalles, denn auch bei Kryptowährungen handelt es sich um spekulative Finanzen, die schnell an Wert gewinnen, aber auch verlieren könne.

Neben dem Bitcoin gibt es noch eine Vielzahl anderer Online-Währungen, die den meisten gar nicht bekannt sind. Eine der aufstrebendesten nennt sich Ethereum, die Währung mit größten Marktkapital nach Bitcoin. Worum es sich bei Ethereum handelt, wie das Ganze funktioniert und wie die Aussichten für die Zukunft sind wir im Folgenden geklärt.

Allgemeine Informationen über Ethereum

Wie gerade auch schon beschrieben wurde, handelt es sich bei Ethereum um eine kryptographisch verschlüsselte Währung, die nur Online zu erwerben ist und auch nicht hier eingesetzt werden kann. Dennoch findet sie im Gegensatz zu den Bitcoins im alltäglichen Gebrauch kaum Einsatz, noch viel zu unbekannt ist diese, was aber nicht unbedingt ein Nachteil sein muss.

Was genau ist Ethereum?

Die Begriff Online-Währung ist zwar gut zutreffend, dennoch kann man sich nicht wirklich etwas darunter vorstellen. Im Groben handelt es sich bei Ethereum um einen Zusammenschluss vieler verschiedener Recheneinheiten aus einem Rechenzentrum über das Internet. Diese arbeiten alle zusammen an einem Computerprogramm, welches der Entwickler Vitalik Buterin erstellt hat.

Über das Programm werden ständig in unterschiedlichen Frequenzen Verträge zwischen zwei Personen (bzw. deren PCs) erstellt und überprüft, und zwar immer dann, wenn der Käufer bei dem Verkäufer eine bestimmte Anzahl an Coins kaufen will.

Der Vertrag und der damit zusammenhängende Transfer kommt nur dann zur Stande, wenn die Bedingungen von beiden Seiten aus dem Vertrag erfüllt werden. Es lässt sich also erkennen, dass die Bitcoin- und Ethereumtechnologien durchaus parallelen aufweisen und sich sehr ähnlich sind, während Letzteres als Verbesserung gegenüber der Bitcoin Technologie betrachtet werden kann.

Praktische Anwendung von Ether

Da wir uns nun mit den Grundlagen und der Funktionalität auseinandergesetzt haben, soll nun die praktische Anwendung erklärt werden. Wie im realen Leben auch, hat man sein ganzes Geld nicht im Portemonnaie, sondern auf der Bank. Bei der Verwendung von einer Online-Währung ist das ähnlich, nur gibt es keine wirkliche, physische Bank sondern ein Blockchain. Eine Blockchain ist eine digitale Geldbörse, auf welche nach dem Kauf das Geld transferiert wird und von dort auch wieder auf alle möglichen Empfänger versendet werden kann. Wichtig ist hierbei zu wissen, dass jeder, der daran Interesse hat, auf die Blockchain zugreifen und die Transfers sehen kann, doch zum Thema Anonymisierung kann weiter unten noch genauer nachgelesen werden.

Lohnt sich ETH?

Die meisten Leute, die in Ethereum investieren tun dies nicht, weil sie damit im Internet bezahlen wollen, sondern um über einen gewissen Zeitraum durch geschickten Verkauf Gewinn zu machen. Wie in der Einleitung bereits zu lesen ist, hat das mit Bitcoins genauso geklappt, und so hofft man nun auf einen ähnlichen Erfolg mit der besagten Währung. Anlass genug, um uns näher mit der Kursentwicklung und einer Prognose für die Zukunft zu beschäftigen.

Jetzt kaufen und verkaufen bei Bitpanda!

Bisherige Kursentwicklung

Wenn man sich den Ethereum-Chart über einen langen Zeitraum, über maximal 1,5 Jahre, also eine relativ kurze Zeit im direkten Vergleich mit dem Bitcoin, ansieht, fällt einem sofort eine Sache relativ deutlich auf: Gerade am Mitte 2017 ist der Kurs verhältnismäßig rasant angestiegen, die 50 Euro Marke wurde überschritte. Gegen Ende des Jahres 2017 ein noch stärkerer Anstieg, sodass wir uns derzeit bei etwa 380 Euro befinden. Dazu muss natürlich wieder gesagt werden, dass der Ethereum auch über den Tag sehr stark schwankt und genaue Werte deshalb nur schwer zu nennen sind.

Prognose für die Zukunft

Gerade im Bereich der Wertpapiere, Aktien und Währungen sind Prognosen nur äußerst schwer zu sagen und es handelt sich dabei eher um Spekulationen, und so gilt das auch für den Ethereum. Viele Käufer nehmen sich den Bitcoin als ein Vorbild und prognostizieren einen ähnlichen Verlauf, ist doch die Währung in vielen Teilen identisch. Doch so einfach sollte man es sich auf keinen Fall machen, eine genaue Betrachtung und Verfolgung ist notwendig. Aus diesem Grund sollen nun die drei wahrscheinlichsten Szenarien beschrieben und kurz erklärt werden.

Stagnation

Oftmals hat die Vergangenheit schon gezeigt, dass sich das anfängliche Interesse nicht durchsetzen konnte, wodurch der Kurs stagniert und allmählich an Bedeutung verliert. Dieses Szenario ist aber relativ unwahrscheinlich, zu groß ist derzeit doch das Interessante an Kryptowährungen.

Einbruch

Gar nicht so unwahrscheinlich ist ein großer Einbruch von Ethereum, d.h. die jetzigen 380 Euro würden so gut wie komplett an Wert verlieren. Dies könnte beispielsweise dann passieren, wenn auf einmal alle Besitzer die Anteile abstoßen würden, sodass das Angebot weitaus höher als die Nachfrage liegen würde, beispielsweise bei einer neuen staatlichen Regulierung.

Anstieg

Im gänzlichen Gegensatz zum Einbruch steht der Anstieg des Kurses, dem nach oben oftmals so gut wie keine Grenzen gesetzt sind. Gerade mit Blickpunkt auf den Biticoin ist zu sehen, dass sich eine Investition in den nächsten 10 Jahren durchaus lohnen und man mit ordentlichem Gewinn nach Hause gehen kann.

Alles in allem stellt der Ethereum also neben dem Bitcoin auf jeden Fall eine interessante Krypotwährung dar. Wie weit sich der Kurs noch nach oben hin verändern wird, bleibt abzuwarten, Investieren kann sich aber auf jeden Fall auf lange Sicht gesehen lohnen.

Weitere Informationen über dieses Thema finden Sie auf der offiziellen Website ethereum.org.